Kurztest: Smartphones im Vergleich

Kurztest: Smartphones im Vergleich

Aktuelle Fotohandys überbieten sich gegenseitig mit Megapixel-Angaben. Doch mehr Megapixel bedeuten nicht unbedingt mehr Bildqualität. Drei Modelle im Praxistest.

Kazam Thunder2 5.0 – Das Budget-Smartphone

Kazam ist ein britischer Hersteller, der den teuren Smartphones von Samsung, Apple und Co. mit preiswerten und trotzdem soliden Geräten Konkurrenz machen will. Besonderen Wert legt Kazam auf den Service. Ein kaputtes Display wird bis zu zwei Jahre nach dem Kauf kostenlos ausgetauscht. Zudem helfen Service-Mitarbeiter über einen Fernwartungs-Service, wenn es technische Probleme gibt.

Das Thunder2 5.0 ist ein Dual-SIM-Handy mit 5-Zoll-Display (12,7 cm) und Googles Android 4.2.2. Der Sensor des Kameramoduls liefert laut Hersteller echte 13 Megapixel an den Bildprozessor.

Anzeige

Im Kurztest zeigt das Thunder eine Bildqualität, die mit der einer preiswerten Digicam vergleichbar ist. Praktisch ist die Möglichkeit, durch Antippen auf dem Display den Bildbereich festzulegen, der scharfgestellt werden soll. Belichtungsmessung und Fokus arbeiten ausreichend schnell, bei Nahaufnahmen tut sich der Fokus allerdings oft schwer.

Die Aufnahme der Flusslandschaft mit dem Kazam Thunder2 zeigt wie nahe die Bildqualität an die von Einsteiger-Digicams heranreicht und wo das Smartphone noch unterlegen ist. Vor allem bei der Feinzeichnung zeigt das Kazam seine Grenzen. Quelle: Mehmet Toprak

Die Aufnahme der Flusslandschaft mit dem Kazam Thunder2 zeigt wie nahe die Bildqualität an die von Einsteiger-Digicams heranreicht und wo das Smartphone noch unterlegen ist. Vor allem bei der Feinzeichnung zeigt das Kazam seine Grenzen.

Bild: Mehmet Toprak

Bei Videos filmt das Kazam in Full HD (1920 x 1080). Während des Videodrehs kann man zoomen und die Schärfe nachführen, keine Selbstverständlichkeit bei preiswerten Smartphones. Auch Foto-Apps laufen flüssig ab. Mit dem Vierkern-Prozessor von Mediatek (1,3 GHz) und den 4 Gigabyte Speicher gehört das Gerät zwar leistungsmäßig nicht in die Spitzenklasse, die wird gerade von den Achtkernprozessoren und Speicher von 32 Gigabyte und mehr markiert, doch gemessen am Preis ist die Leistung gut.

Preis: 229 Euro

Huawei Ascend P7 - Edles Designer-Handy

Der chinesische Hersteller Huawei ist auch in Deutschland längst eine feste Größe. Mit anspruchsvoller Technik und exklusivem Design will Huawei auch hierzulande gegen Apple und Samsung antreten. Das Android-Smartphone Ascend P7 ist ein edles Hightech-Gerät mit 12,7-cm-Display (5 Zoll) aus kratzfestem Gorilla-Glas und schnellem Quadcore-Prozessor (1,8 GHz). Es soll aber auch als Fotohandy in der Spitzenklasse mitmischen.

Der Bildsensor verarbeitet satte 13 Megapixel uns die Frontkamera schießt Selfies mit immer noch üppigen 8 Megapixel. Full-HD-Videos dreht das P7 mit Schärfenachführung und veränderbarer Brennweite.

Direktvergleich: Das linke Foto wurde mit der Bridgekamera Pentax XG1, das rechte mit dem Nokia Lumia 1020 aufgenommen. Ein qualitativer Unterschied zur Einsteigerkamera von Pentax ist hier kaum festzustellen.  Quelle: Mehmet Toprak

Direktvergleich: Das linke Foto wurde mit der Bridgekamera Pentax XG1, das rechte mit dem Nokia Lumia 1020 aufgenommen. Ein qualitativer Unterschied zur Einsteigerkamera von Pentax ist hier kaum festzustellen. 

Bild: Mehmet Toprak

Bereits auf dem Startbildschirm erscheint unten rechts ein Kamerasymbol. Einfach nach oben wischen und die Digicam ist einsatzbereit. Ausgelöst wird durch Antippen des Displays. Dabei tippt man gleich auf die Stelle, die scharfgestellt werden soll. Diverse Funktionen wie Serienbilder oder Objektverfolgung lassen zumindest im Ansatz Digicam-Feeling aufkommen. Der Fokus arbeitet bei einfachen Motiven schnell und zuverlässig, bei schwierigeren Motiven reagiert er zickig.

Die Bildqualität der Fotos kann sich mit der einer kompakten Digicam messen, vor allem Schärfe und Detailreichtum sind gut. Auch in der Dämmerung liefert das Ascend P7 noch brauchbare Ergebnisse, das gilt auch für Videos. Allerdings ist das sehr kantige Gehäuse mit der spiegelglatten Rückseite nicht sehr griffgünstig, deshalb nicht ideal in der Handhabung.

Preis: etwa 310 Euro

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%