Mobile World Congress: Die Mobilfunkbranche sucht ihre Zukunft

Mobile World Congress: Die Mobilfunkbranche sucht ihre Zukunft

Bild vergrößern

Der MWC ist Europas größte Mobilfunkmesse

von Thomas Kuhn

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona feiert sich die Handy-Branche wieder selbst. Und kaschiert ihre Unsicherheit. Tatsächlich steckt die Branche mitten im Umbruch - strategisch, technisch und ökonomisch. Gewinner und Verlierer sind noch völlig offen.

Die erlösende Nachricht für Organisatoren und Besucher des Mobile World Congress (MWC) kam nur gut einen Tag vor der offiziellen Eröffnung. Und es war weder die vorzeitige Enthüllung der Details von Apples iPhone 5 noch die Ankündigung, dass Microsoft nun doch Nokia kauft. Stattdessen fieberten die rund 60000 Teilnehmer der Antwort auf eine gänzlich untypische Frage entgegen: Wie sie wohl auf die Messe oder in ihre Hotels gelangen würden, wenn sie in dieser Woche in Barcelona zum weltgrößten Branchentreff der Handy-Industrie zusammenkommen?

Immerhin hatten die Fahrer von Bussen- und U-Bahnen für die Messewoche einen Generalstreik angekündigt. Damit drohte der Weltkongress zur digitalen Kommunikation im ganz profanen, analogen Verkehrsstau stecken zu bleiben.

Anzeige

Das wird er nicht. Am späten Samstagnachmittag erklärten die Metro-Beschäftigten zur allgemeinen Erleichterung, den regulären Betrieb sicherzustellen. Nun also kann die Messe wie geplant steigen, und die Branche über sich und ihre Zukunft sinnieren.

Es wird wohl ein großes Stochern im Äther. Denn gemessen an der Ungewissheit über die Verkehrslage plagen die lange so erfolgsverwöhnte Industrie heftige Zukunftszweifel. Die Mobilfunkwelt steckt mitten im Umbruch. Und zwar gleichermaßen strategisch, technologisch und ökonomisch.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%