Neue Tablets: Apple präsentiert iPad Air und iPad Mini

Neue Tablets: Apple präsentiert iPad Air und iPad Mini

von Meike Lorenzen

Apple hat am Dienstag eine neue Generation seiner iPad-Tablets vorgestellt. Das große Modell wurde deutlich dünner, leichter und leistungsstärker gemacht. Warum dieser Schritt für das Unternehmen überlebenswichtig ist.

Apple weiß, wie man Spannung erzeugt. Erst wird die Gerüchteküche konsequent unkommentiert gelassen, dann nur ausgewählte Journalisten zu einem exklusiven Event ins „Yerba Buena Center for the Arts“ in San Francisco geladen. „We still have a lot to cover“ hieß es auf der Einladung. Mehr Hinweise gibt es nicht. Kurz vor der Veranstaltung liegt schließlich der Apple-Store brach. In über zwanzig Sprachen der Welt flackert der Hinweis auf: „Wir sind bald wieder da. Wir aktualisieren gerade das Angebot im Apple Online-Store“.

Was dort Einzug erhalten würde, war im Vorfeld klar. Nachdem Apple im September die neuen iPhones 5S und 5C vorgestellt hatte, waren nun die iPads dran. Und wie erwartet stellten Apple-Chef Tim Cook und sein Team ein neues iPad mit dem Namen iPad Air und ein neues iPad Mini vor.

Anzeige

Das iPad Air ist mit 7,5 Millimeter deutlich dünner als der Vorgänger (9,4 Millimeter) und mit 500 Gramm entsprechend leichter. Äußerlich wurde das große Modell mit schmalen Seitenrändern an das Design des kleineren iPad mini angepasst. Der Preis beginnt wie zuvor bei 499 Dollar. Ab dem 1. November soll es in den Verkauf gehen.

Das iPad mini wurde wie erwartet mit einem Retina-Display aufgerüstet, wie Apple es schon beim iPad 4 eingeführt hatte. Somit hat das kleine Modell nun genauso viele Pixel wie das große Modell. Es bekam den gleichen neuen Chip, den Apple in sein Flaggschiff-Smartphone Phone 5S einbaut. Der Preis für das einfachste Modell stieg mit den Verbesserungen von 329 auf 399 Dollar. Zugleich behält Apple auch die bisherige Version im Programm und verkauft das iPad 2 jetzt ab 299 Dollar.

Bei beiden Modellen wurde am Prozessor gearbeitet. Wie im iPhone 5S wurde auch hier der A7-Chip eingebaut, der für die Geschwindigkeit des Tablets verantwortlich ist.

Was es sonst noch gab

Entwicklerkonferenz Apple präsentiert neue Betriebssysteme

Nicht weniger als einen Rundumschlag bei OS und iOS hat Apple-Chef Tim Cook vorgestellt. Auch neue MacBooks wurden in San Francisco gezeigt. Warum die Anleger dennoch enttäuscht reagierten.

Craig Federighi, Apples Vizepräsident der Abteilung Softwareentwicklung, stellt das mobile Betriebssystem iOS 7 vor. Quelle: REUTERS

Im scharfen Wettbewerb auf dem PC-Markt macht Apple das Betriebssystem für seine Mac-Computer kostenlos. Die neue Version des Systems OS X mit dem Codenamen „Mavericks“ sollte noch am Dienstag verfügbar sein. Die Upgrades zählten bisher zu den umsatzstärksten Software-Angeboten von Apple. Es ist auch eine Herausforderung an Microsoft. Für den Rivalen ist der Verkauf der Windows-Software nach wie vor eine zentrale Einnahmequelle. „Wir machen das, weil wir wollen, dass alle unsere Kunden Zugang zu den neuesten Funktionen haben“, sagte Tim Cook in San Francisco.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%