Sicherheit: Feinde im Android Market

Sicherheit: Feinde im Android Market

Bild vergrößern

Die Zahl schädlicher Software in Googles App-Store Android Market ist rapide gestiegen.

von Thomas Kuhn

Angesichts einer massiven Zunahme von schädlicher Software in Googles App-Store Android Market schlägt der Netzwerkspezialist Juniper Alarm. Allein in den vier Monaten seit Juli sei die Zahl der sogenannten „Malware samples“ um 472 Prozent gestiegen, meldet der IT-Spezialist in seinem Online-Dienst Global Threat Center.

Gut die Hälfte der Android-Schadsoftware (55 Prozent) spioniere als sogenannte „Spyware“ Nutzerdaten aus, so die Juniper Experten. Weitere 44 Prozent der Programme verschicke als SMS-Trojaner ohne Zutun des Nutzers Kurznachrichten an gebührenpflichtige Rufnummern. Die Kosten dafür landen dann auf der Handyrechnung des Smartphone-Besitzers.

Anzeige

Ein Grund für den massiven Zuwachs an schädlichen Programmen sei, dass jeder Entwickler – und damit auch jeder Hacker – jeder seine Handy-Software ohne vorherige Prüfung, auf der Android-App-Plattform zum Download anbieten könne, kritisieren die Sicherheits-Experten bei Juniper. Mit dieser Politik unterscheidet sich der Android Market deutlich von konkurrierenden Handy-Betriebssystemen wie Apples iOS oder Microsofts Windows Phone Plattform.

Sowohl in Apples App-Store oder dem Microsofts Marketplace wird jedes Programm vor der Freigabe auch darauf geprüft, ob sich in den Apps Schadcode versteckt. Zudem lässt sich Software auf regulärem Wege auch nur über die systemeigene App-Plattform installieren. Android dagegen lässt, sofern der Nutzer das aktiviert, auch die Installation von Fremdsoftware zu.

Zunahme von Schadsoftware

Offenbar machen sich das Hacker und Spione zunehmend zu Nutze, warnen die Juniper-Experten. Bereits im letzten Report über Gefahren durch mobile Schadsoftware (Malicious Mobile Threats Report) eine Zunahme von Schadsoftware für Android zwischen 2009 und 2010 um 400 Prozent dokumentiert.

Wirklich in Sicherheit vor Hackern und Spionen dürfen sich, laut Juniper, aber auch die Besitzer von Telefonen mit anderen Betriebssystemen nicht: Die Gesamtzahl der Schadprogramme über alle Handyplattformen wuchs zwischen 2009 und 2010 zwar deutlich langsamer als die speziell gegen Android gerichteten Softwareschädlinge. Aber auch sie stieg um 250 Prozent.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%