Sony kämpft mit Herstellerfehler: Bereits 2,1 Millionen Playstation 4 verkauft

ThemaGadgets

Sony kämpft mit Herstellerfehler: Bereits 2,1 Millionen Playstation 4 verkauft

Sony zeigt sich mit den ersten Verkaufszahlen aus den USA zufrieden. Dabei gab es beim Verkaufsstart durchaus Schwierigkeiten. Kunden aus den USA berichteten von einem Total-Ausfall der Playstation.

Wer sich die neue Playstation 4 (PS4) gekauft hat oder kaufen möchte, könnte kurz nach der Shoppingtour schon enttäuscht werden. Seit dem US-Verkaufsstart vor vier Wochen haben etliche Kunden einen Herstellungsfehler an der Konsole gemeldet. Dabei schaltete sich die Konsole kurz nach dem Anstellen automatisch wieder ab und legt das Gerät lahm.

Binnen kürzester Zeit sollen etliche Käufer Sony das Problem gemeldet haben, bestätigte der Konzern dem Gamingportal „IGN“. Im Netz kursiert das Problem unter dem Begriff „Blue Pulse of Death“. Der Name beschreibt das eigentliche Problem. Während der Bildschirm nach dem Einschalten der Konsole schwarz bleibt, blinkt an dem Gerät selbst die Leuchtleiste blau auf.

Anzeige

Verantwortlich scheint ein Fertigungsfehler am HDMI-Ausgang zu sein. Hier steht ein kleines Metallstück hervor, das das Kabel beim Einstecken beschädigt. Unter den Amazon-Bewertungen des Produktes haben jedoch etliche Kunden geschrieben, dass es möglich sei, das Metallteil selbst zur Seite zu biegen und so den Fehler zu verhindern.

Betroffen sind laut Sony etwa 0,4 Prozent der Geräte. Das Unternehmen selbst spricht von unvermeidlichen Einzelfällen. Trotz der Beschwerden läuft der aktuelle Verkauf der Konsolen gut. Sony hat zum Start seiner neuen Spielekonsole in rund zwei Wochen über 2,1 Millionen Geräte verkauft. Die am Dienstag veröffentlichte Zahl zeigt, wie wichtig der US-Markt für die Branche ist: Rund eine Million PS4 hatte Sony allein am ersten Tag Mitte November in Nordamerika abgesetzt. In Deutschland ist die Konsole seit vergangener Woche im Handel.

Weitere Artikel

Sony liefert sich im Weihnachtsgeschäft einen Wettlauf mit Microsoft und seiner neuen Xbox One. Von ihr wurde im ersten Tag beim Start in 13 Ländern ebenfalls gut eine Million Geräte verkauft. Beide Konsolen sind inzwischen nur noch schwer zu bekommen.

Dennoch hängt Sonys Zukunft weit stärker vom Erfolg der PS4 ab als Microsofts von der Xbox. Erst jüngst schockte Sony-Chef Kazuo Hirai die Anleger mit einem Gewinneinbruch und schlechteren Absatzprognosen für seine Fernseher, Digitalkameras und Computer. Sony braucht die neue Playstation dringend als Katalysator für das übrige Geschäft.

Mit Material von dpa

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%