ZTE Open: Erstes Firefox-Smartphone für 69 Euro

ZTE Open: Erstes Firefox-Smartphone für 69 Euro

Bild vergrößern

In Spanien ist das ZTE Open mit dem Betriebssystem Firefox OS bereits für 69 Euro im Handel erhältlich.

Mozilla, vor allem bekannt durch seinen Browser Firefox, hat sich mit dem Sprung in den mobilen Markt lange Zeit gelassen. Doch nun sind die ersten Handys mit dem neuen mobilen Betriebssystem Firfox OS in Umlauf.

Tech-Blogger haben in den letzten Tagen das ZTE Open in die Finger bekommen. Das Handy wird bisher ausschließlich in Spanien von der Telefonica-Tochter Moviestar vertrieben. Die wahre Überraschung ist der Preis des Gerätes. Während sich Apple, Samsung, Nokia und Co. im hochpreisigen Segment tummeln, geht das ZTE Open für 69 Euro über die Ladentheke, inklusive 30 Euro Gesprächsguthaben und 4-GB-Micro-SD-Karte.

Im Verhältnis zu den Highend-Geräten muss das ZTE Open natürlich Abstriche machen. Das Display des Smartphones ist gerade einmal 3,5 Zoll groß und löst mit 320x480 Bildpunkten auf. Eingebaut ist außerdem ein Single-Core-Prozessor, 256 MB RAM und 512 MB Hauptspeicher. Außerdem verfügt das Handy über eine 3,2 Megapixel-Kamera. Doch für den Hausgebrauch reicht das Gerät allemal aus.

Anzeige

 Ein ähnlich günstiges Gerät würde in Deutschland sicher häufig als Zweithandy oder auch für Kinder gekauft werden. Ob und wann das ZTE Open hierzulande an den Markt geht, ist bisher nicht klar. Bisher hat die Telekom lediglich angekündigt im Herbst mit dem Verkauf der ersten Firefox OS-Geräte zu beginnen. Den Vertrieb soll die Billig-Tochter „Congstar“ übernehmen. In Polen habe der Verkauf über die Telekom bereits begonnen.

Weitere Artikel

Insgesamt ist die wachsende Vielfalt der mobilen Betriebssysteme am Markt sicherlich zu begrüßen. Lange hielt Apple mit iOS das Monopol, inzwischen hat sich Googles Android als beliebteste Plattform durchgesetzt. Im ersten Quartal wurden nach Angaben des US-Marktforschers Gartner fast drei Viertel aller verkauften Smartphones weltweit mit Android betrieben. Dahinter rangieren Blackberry OS und Windows Phone OS mit einigem Abstand.

Firefox OS wird sich in diesem Haifischbecken der Anbieter vor allem über den Preis behaupten können. Die Geräte verfügen über  gängige Smartphone-Funktion wie Internet-, E-Mail- oder Kalenderfunktionen. Doch die Anwendungen sind stark internetbasiert. Durch die Cloud-Lösungen und die besondere Abstimmung von Soft- und Hardware können die Geräte besonders günstig angeboten werden.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%