Ausschreibung: Grüne Startups für Gründer-Award gesucht

Ausschreibung: Grüne Startups für Gründer-Award gesucht

In diesem Jahr wird zum fünften Mal der KarmaKonsum Gründer-Award an das spannendste grüne Startup verliehen. Die Bewerbung läuft.

Unternehmen auf der ganzen Welt machen inzwischen Milliarden-Umsätze mit grünen Technologien. Und auch Startups drängen immer wieder mit guten Ideen auf den Markt, die helfen, Energie zu sparen, Ressourcen zu schonen, Bildung zu denen zu bringen, die sie heute noch nicht haben, oder in Branchen wie der Kleidungsindustrie helfen, die Sozialstandards und Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Wie groß die Rolle von Jungunternehmen im öko-sozialen Bereich ist, zeigen die Ergebnisse des vom Bundesumweltministerium (BMU) und der nationalen Klimainitiative in Auftrag gegebenen weltweit ersten Monitors zu „grünen“ Startups. Erstellt hat den Monitor das Borderstep Institut. Demnach stellen grüne Produkte und Dienstleistungen für Startups ein bedeutendes Wirtschaftsfeld dar. „Der Gründungsmonitor liefert wichtige Informationen zur Bedeutung der Green Economy für Unternehmensgründungen. Ihre enormen wirtschaftlichen Chancen müssen sich in Zukunft auch in der deutschen Gründungsförderung widerspiegeln“, fasst Prof. Dr. Klaus Fichter, Direktor des Borderstep Instituts, die Forschungsergebnisse zusammen.

Anzeige

Eine solche Förderung von deutschen nachhaltigkeitsorientierten Existenzgründungen ist der KarmaKonsum Gründer-Award, der in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben wird.

Ziel des Awards ist es, öko-sozialen Existenzgründern eine fundierte Förderung zu ermöglichen und relevante Branchenkontakte herzustellen. Der Gründer-Award 2013 wird anlässlich der siebten KarmaKonsum Konferenz am Abend des 23. Mai 2013 in einer Gala-Veranstaltung verliehen.

Bewerbungsfrist für Teilnehmer ist der 15. März 2013.

Als Preis erhält der Gewinner ein umfangreiches Dienstleistungspaket im Wert von rund 30.000 Euro. Das Paket enthält u.a. Coaching-Leistungen, Werbeleistungen und redaktionelle Berichterstattung bei den Medienpartnern des KarmaKonsum Gründer-Awards sowie eine professionelle Gründungsberatung von KOMPASS, dem Zentrum für Existenzgründungen Gmbh der Frankfurter Wirtschaftsförderung.

Teilnahmeberechtigt sind alle ökologisch - nachhaltigen und/oder sozialen Unternehmen und Projekte, die in Deutschland seit Anfang 2011 gegründet wurden. Auch Non-Profit Projekte sind zugelassen. Eine Startfinanzierung oder bereits vorhandene Investoren sind kein Ausschlusskriterium, allerdings darf die eigene Investitionssumme das Limit von 500.000 Euro nicht übersteigen.

Eine zwölfköpfige Experten-Jury sichtet die Bewerbungsunterlagen und selektiert fünf Startups. Die ausgewählten Gründer werden am 07. Mai 2013 nach Frankfurt in die Räume des Kooperationspartners IHK Frankfurt eingeladen, um ihre Geschäftsidee persönlich vor der Jury zu präsentieren.

WiWo Green berichtet in diesem Jahr erstmals als offizieller Partner des KarmaKonsum Gründer-Awards. Alle wichtigen Informationen zur Bewerbung und zum Award selbst gibt es hier nochmal in der Zusammenfassung.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%