Dank Solarzellen: Dieses Snowboard sorgt für stets volle Handyakkus

Dank Solarzellen: Dieses Snowboard sorgt für stets volle Handyakkus

von Felix Ehrenfried

Ein amerikanischer Boardhersteller zeigt, wie aus einem Snowboard gleichzeitig ein externer Akku wird.

Pünktlich zum Wintereinbruch hierzulande erreicht uns eine interessante Idee der US-amerikanischen Snowboardschmiede Signal: ein Snowboard mit integrierten Solarpanels, das selbst bei längsten Pistentagen für volle Akkus von Smartphone, Action-Cam und Co. sorgt - vorausgesetzt die Sonne scheint im Skigebiet.

Das Solarsnowboard ist dabei kein Prototyp für eine kommende Serienproduktion, vielmehr ist es Teil der Onlineserie "Every Third Thursday", in der die Tüftler von Signal regelmäßig kreative Bastlerideen rund ums Snowboard präsentieren.

Anzeige

In der jüngsten Folge organisieren sie sich enorm dünne und elastische Solarpanels (des Herstellers PowerFilm), um diese in die Oberseite eines extra dafür designten Snowboards einzulassen. Ein kleiner Akku in der Mitte des Boards, zwischen den Bindungen, speichert die erzeugte Energie und kann bei Bedarf mit kleinen Elektrogeräten verbunden werden.

Der anschließende Praxistest zeigt, dass das "Sonnenboard" nicht nur Energie speichert sondern auch auf der Piste überzeugt - die Testfahrer sind auf jeden Fall begeistert.

Die Idee, ein Fortbewegungsmittel mit Solarpanels auszustatten, ist zwar nicht sonderlich neu. So planen bereits seit längerem unterschiedliche Autohersteller Fahrzeuge mit integrierten Solarzellen und ein dänischer Tüftler präsentierte vor kurzem ein E-Bike, das seine Energie direkt aus Solarpanels selbst erzeugt.

Dennoch ist es unterhaltsam zu sehen, wie einfach heutzutage jedoch Solarzellen auf unterschiedlichste Gegenstände angebracht werden können - sei das nun ein Auto, ein Fahrrad oder eben ein Snowboard.

Hier das Video zum Solarboard:

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%