Deusel statt Diesel: Erster Bus fährt mit Biosprit aus Euglena-Alge

Deusel statt Diesel: Erster Bus fährt mit Biosprit aus Euglena-Alge

von Martin Fritz

Das Unternehmen Euglena will Busse und Flugzeuge mit Algensprit versorgen. Anfang Juli starteten erste Tests.

Das Mikrowesen ist Pflanze und Tier zugleich und existiert seit einer halben Milliarde Jahren in Pfützen und Tümpeln. Als Nahrungsergänzungsmittel liefert es 59 gesundheitsfördernde Stoffe, außerdem kann es Wasser reinigen. Nun wird es auch als vielseitiger Bio-Kraftstoff benutzt.

Euglena heißt das 0,05 Millimeter lange Wunderwesen. Es gewinnt seine Kraft (wie Pflanzen) aus der Photosynthese und nutzt dabei unter anderem das Treibhausgas Kohlendioxid als Futter. Aber Euglena kann auch wie ein Tier organische Nahrung zu sich nehmen und sich ebenso fortbewegen. Der Einzeller ist wegen eines roten Flecks auf dem Körper deshalb auch als "Augentierchen" bekannt.

Anzeige

Zutat für Sprit und KekseNun setzt der japanische Nutzfahrzeughersteller Isuzu die mysteriöse Kreatur erstmals als Rohstoff für den Diesel eines Busses ein. Dafür hat sich Isuzu mit dem gleichnamigen Algen-Produzenten und Biotechnologie-Unternehmen Euglena zusammengetan. Dessen Firmengründer Mitsuru Izumo und seinem Team war es im Jahr 2005 als weltweit erstem Forscherteam gelungen, die mikroskopisch kleine Alge künstlich zu kultivieren.

Sie lässt sich gleich tonnenweise und schnell züchten, da sie im Vergleich mit normalen Bedingungen auch in einer Atmosphäre mit dem 1000-fachen Kohlendioxidgehalt leben kann; der wirkt dann wie eine Art Wachstumsbeschleuniger. Zudem sind Licht, Sauerstoff und Nährstoffe für das Wachstum nötig.

Schon jetzt vermarktet Euglena die Alge als Lebensmittelzusatz für Kekse oder Futtermittel in der Massentierhaltung. Vor zwei Jahren wurde das Algenpulver außerdem in der Firmenkantine des großen Handelshauses Itochu Curry-Gerichten zugesetzt, um den Nährwert zu steigern.

Außerdem lässt sich mit den Algen Wasser reinigen. Die Stadt Tokio entfernt mit Hilfe von Euglena Stickstoff und Phosphate aus dem Abwasser, das ins Meer fließt. Der Baukonzern Shimizu entwickelt außerdem eine Technologie zur Reinigung von Bohrwasser bei der Ölerkundung im Sultanat Oman.

Erster Test im Shuttle-BusDoch das größte Potenzial der Alge liegt wohl in der Herstellung von Bio-Kraftstoffen. Euglena hat für die Fluggesellschaft All Nippon Airways bereits Kerosin auf Algenbasis entwickelt.

Nun produziert Euglena für Isuzu Diesel auf Algenbasis. Denn als Spaltprodukt der Photosynthese erzeugt der winzige Organismus einen Erdölersatz. Die Alge besteht zu 30 Prozent aus essentiellen Ölen, die lassen sich nach einem Raffinierungsprozess herkömmlichen Kraftstoffen beimischen. Der neue Kraftstoff trägt daher den schrägen Namen Deusel – eben Diesel aus Euglena.

Anders als Rohstoffe für Biosprit wie Raps oder Mais wächst Euglena nicht auf Feldern und nimmt damit dem Menschen keine Ackerfläche für eigene Nahrung weg. Das Tank-Teller-Problem wäre also mit dem Algen-Sprit gelöst.

Ab 2018 industrielle Produktion

Seit dem 1. Juli testet Isuzu den Algentreibstoff in einem Bus, der täglich zwischen dem Werk des Unternehmens in Fujisawa und dem zwei Kilometer entfernten Bahnhof Shonandai im Westen von Tokio pendelt. Der Deusel enthält vorerst nur ein Prozent Euglena-Öl.

Doch Euglena will den neuartigen Kraftstoff ab 2018 in großen Mengen produzieren und dem Diesel beimischen. Dann soll auch das grüne Flugbenzin kommerziell zum Einsatz kommen. Der „Deusel“ soll dann nicht teurer sein als normaler Diesel. In sehr ferner Zukunft könnte Isuzu den Treibstoff auch gleich in mobilen Trucks herstellen (siehe Grafik links).

Derzeit versuchen Unternehmen und Forscher unter anderem in den USA, Italien, Brasilien und Deutschland Algensprit herzustellen. Bisher ist der grüne Treibstoff aber nicht in größeren Mengen produziert worden.

Hier noch ein Video zum Deusel (japanisch):



Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%