Energy App Award: Startschuss für erfolgreiche Energiespar-Anwendungen

Energy App Award: Startschuss für erfolgreiche Energiespar-Anwendungen

Bild vergrößern

Die besten Energie-Apps gewinnen den Energy App Award.

Apps, die Energie geschickt einsetzen oder Strom einsparen, prämiert der Energy App Award - für Anwendungen wie "daheim" eine wichtige Bestätigung.

Egal ob Wettervorhersage, Busfahrplan oder Kuchenrezept: Für jeden Bereich gibt es mittlerweile hunderte Apps, die den Alltag ein bisschen leichter machen. Das gilt auch für Energiethemen: Viele Unternehmen aus der Branche setzten vermehrt auf App-basierte Kundenkommunikation.

Dieses Engagement will der Energy App Award würdigen – und besonders fortschrittliche digitale Lösungen würdigen. Bewerben können sich Unternehmen, Agenturen und Privatpersonen mit Apps, die es schon gibt, oder aber App-Konzepten.

Anzeige

Vergeben wird der Award in drei Kategorien: „Customer Benefit“ prämiert besonders kundenfreundliche Apps, die den Alltag mit neuen Ideen zum Thema Energie erleichtern. „Future Concept“ honoriert Anwendungen, die den Energiemarkt mit innovativen Konzepten verändern wollen. Und in der „Jury Category“ zeichnen  Experten herausragende Apps aus, die besonders zukunftsweisend sind.

Eine App, die die Jury im vergangenen Jahr besonders überzeugt hat, ist „daheim. Smart Home von hier“. Mit der Anwendung hat die Thüga Aktiengesellschaft in der Kategorie „Customer Benefit“ überzeugt.

Bild vergrößern

Für die App „daheim. Smart Home von hier“ ist die Thüga Aktiengesellschaft im vergangenen Februar ausgezeichnet worden. (Foto: www.e-world-essen.com)

Die drei Module „Wärme regeln“, „Licht steuern“ und „Fürsorge leisten“ steuert die App einfach und intuitiv Smart-Home-Komponenten. Damit schafft sie ein gutes Raumklima und informiert sogar über das Wohlbefinden von Angehörigen, die Fürsorge brauchen.

Auch Kundenfreundlichkeit zählt

„Der Energy App Award war eine tolle Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagt Béatrice Angleys, Projektleiterin „daheim. Smart Home von hier“ bei der Thüga Aktiengesellschaft. Die prämierte App soll nun weiterentwickelt und um Sicherheitskomponenten wie Rauchmelder oder Kameras erweitert werden.

Bewerben für den diesjährigen App Award empfiehlt Angleys eine klare Ausrichtung der App: „Bei der Produkt- und Geschäftsmodellentwicklung muss der Verbraucher im Fokus stehen. Nicht dem Unternehmen oder den Entwicklern soll die App Nutzen bringen, sondern dem Endnutzer.“ Wer das berücksichtige, könne auch die Jury überzeugen.

Deutsche Start-up-Branche Green Economy das zweitgrößte Gründungsfeld

Mehr als 17 Prozent aller Neugründungen widmen sich laut einer aktuellen Studie grünen Themen.

Zahlreiche Gründer machen die Green Economy zum Jobmotor. Quelle: REUTERS

Die Juroren bewerten die Anwendungen nach den Kriterien "Technik", "Konzept", "Business Impact" und "Story". Hier zählen nicht nur innovativer Impuls und technische Finesse, sondern auch Faktoren wie Kundenfreundlichkeit und potenzielles Energieersparnis. Verliehen wird der Award im Rahmen der E-world energy & water 2017, die vom 7. bis 9. Februar in der Messe Essen stattfindet.

Ins Leben gerufen hat den Energy App Award die E-world energy & water GmbH gemeinsam mit con|energy, RWE, Google und der WirtschaftsWoche Green Economy. Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular gibt es hier. Bewerbungen sind noch bis zum 30. September möglich.

***

WiWo Green ist Medienpartner des Energy App Awards. Dieser Beitrag ist im Rahmen der Kooperation entstanden.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%