Gebäude: Dresdner Startup bricht Rekord mit Datenheizung

Gebäude: Dresdner Startup bricht Rekord mit Datenheizung

von Benjamin Reuter

Aoterra will Privathäuser mit Datenservern heizen. Jetzt hat das Startup über Crowdfunding eine Million Euro für sein Projekt gesammelt - Rekord in Deutschland.

Wir bei WiWo Green haben vor einiger Zeit über das Dresdner Startup Aoterra berichtet. Das Jungunternehmen arbeitet derzeit an der wahrscheinlich innovativsten und faszinierendsten Idee in Deutschland, um Gebäude umweltfreundlicher zu heizen. Das sahen auch mehr als 800 Geldgeber auf der Crowdfunding-Plattform Seedmatch so. Sie stellten dem Unternehmen seit Mitte April eine Million Euro für die weitere Expansion zur Verfügung - ein Rekord für Crowdfunding in Deutschland.

Bisher erreichte nur das Filmprojekt Stromberg diese Summe via Crowdfunding – jedoch noch kein Unternehmen.

Anzeige

Schon jetzt stehen in 20 Kellern von deutschen Haushalten aktenschrankgroße Server von Aoterra, die zu einem virtuellen Rechenzentrum des Startups gehören. Vernetzt sind sie über das Internet. Die Übertragungsleistung liegt bei 50 Megabit pro Sekunde. Ihre Abwärme wird von einem Wärmetauscher eingefangen und zum Heizen des Hauses und zum Erwärmen von Trinkwasser genutzt. 3,6 Kilowatt bringt diese Datenheizung.

In herkömmlichen Rechenzentren wird diese Wärme vollständig an die Außenluft abgegeben, damit die Computer nicht überhitzt werden und den Dienst einstellen.

Die heizenden Server nennt das Unternehmen, das mittlerweile mehr als 30 Mitarbeiter hat, AoHeat. Bis zum Jahresende sollen 100 weitere Server ausschließlich in deutschen Haushalten aufgebaut und vernetzt werden. Damit soll Kunden des virtuellen Rechenzentrums auch signalisiert werden, dass ihre Daten sicher sind – sie werden ja schließlich bei ihnen im Keller gelagert.

AoHeat kostet in der Anschaffung rund 12000 Euro. Danach muss sich der Haus- oder Wohnungsbesitzer um nichts mehr kümmern. Den Service übernimmt AoHeat, und für mindestens 15 Jahre auch die Stromkosten. In gut isolierten Häusern reicht der Server zum Heizen und die Warmwasserbereitung aus.

Hier gibt es noch ein Video, das die Technik erklärt:



 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%