Innovation: Heimkraftwerk liefert Strom und Trinkwasser

Innovation: Heimkraftwerk liefert Strom und Trinkwasser

von Benjamin Reuter

Ein Mexikaner hat eine Solaranlage entwickelt, die Strom und gleichzeitig Trinkwasser liefert - das Kleinkraftwerk soll zwei massive Probleme lindern.

In Afrika südlich der Sahara haben laut dem Unesco-Weltwasserbericht immer noch rund 60 Prozent der Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser. Zudem gibt es dort nur eine schlechte Elektrizitätsversorgung.

Beiden Problemen hat sich nun der mexikanische Designer Agustin Otegui Saiz mit seinem Büro NOS angenommen – und will dabei die vorhandenen natürlichen Ressourcen nutzen.

Anzeige

Seine Entwicklung Photoflow produziert mittels Solarzellen Strom und sammelt darüber hinaus noch Regenwasser. Denn die achteckigen Solarmodule sind trichterförmig auf einen großen Wasserbehälter montiert, sodass sie Regenwasser auffangen.

Ein Nano-Film auf den Zellen sorgt dafür, dass sich kein Schmutz auf der Oberfläche sammelt und das Regenwasser abperlt. Ein Filtersystem reinigt es schließlich, bevor es dann als Trinkwasser in einen 400-Liter-Auffangtank unter dem Solarmodul geleitet wird.

Der ist passend umweltfreundlich aus recyclten Materialen hergestellt. Damit sich keine Bakterien bilden während das Wasser im Tank steht ist der Behälter speziell beschichtet. Das ganze System könnte auf Hausdächern montiert werden (siehe Aufmacherbild).

Für den kommerziellen Bau der kleinen Kombikraftwerke sucht Saiz noch Geldgeber. Die tatsächliche Leistungsfähigkeit des Photoflow testet er derzeit noch mit einem Prototypen.

Vor allem in den regenreichen Gebieten um den Äquator könnte sein System zur Anwendung kommen.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%