Niederlande: Fahrradweg aus Solarzellen erzeugt mehr Strom als erwartet

Niederlande: Fahrradweg aus Solarzellen erzeugt mehr Strom als erwartet

von Benjamin Reuter

Nördlich von Amsterdam testet das Startup Solaroad den weltweit ersten Solarradweg – bisher mit Erfolg.

Zwar laufen auch in den USA und Deutschland Versuche, Straßen mit Solarzellen zu pflastern – aber den ersten Weg, der tatsächlich Strom produziert, haben Niederländer nördlich von Amsterdam in Betrieb genommen.

Im Herbst eröffnete das Startup Solaroad einen ersten, 70 Meter langen Streckenabschnitt (wir berichteten). Nun gibt es erste Ergebnisse zur Performance – und die sind durchaus überraschend.

Anzeige

150.000 Radfahrer nutzten den Weg bisherLaut Aussage der Betreiber hat der Radweg in den ersten sechs Monaten des Betriebs 3000 Kilowattstunden Strom produziert. Zur Einordnung: Das ist ungefähr die Strommenge, die zwei Haushalte in dieser Zeit verbrauchen.

Umgerechnet auf ein Jahr sei demnach pro Quadratmeter Radweg ein Ertrag von 70 Kilowattstunden zu erwarten, sagt Solaroad-Sprecher Sten de Wit. Das sei die obere Grenzen dessen, was laut Labortests möglich sei und daher durchaus unerwartet.

Ganz unproblematisch waren die ersten Monate des Testbetriebs aber nicht. So löste sich wegen starker Temperaturschwankungen im Winter ein Teil der Beschichtung ab, die die Solarmodule aufrauen und somit rutschfest machen sollen. Die an dem Projekt beteiligten Unternehmen arbeiten derzeit an einer neuen, langlebigeren Beschichtung.

Gespräche mit mehreren KommunenNach Aussage der Betreiber haben bisher 150.000 Radfahrer den Solarradweg genutzt. Die Kosten für den Pilotversuch und die Entwicklung der Solarmodule für den Radweg liegen bei drei Millionen Euro. Die Testphase ist auf drei Jahre angesetzt.

Derzeit befindet sich Solaroad in Gesprächen mit mehreren niederländischen Kommunen, um die Technik auch an anderen Orten zu testen. Auch in Kalifornien könnte ein Solarradweg entstehen.

Werden die Module ersteinmal in großer Stückzahl und günstig hergestellt, soll sich ein Solarradweg innerhalb von 15 Jahren amortisiert haben. Bei einer Betriebsdauer von 20 oder gar 25 Jahren würden die Betreiber dann Gewinn machen.

Die Grafik im Tweet zeigt die produzierte Strommenge des Radwegs in den vergangenen sechs Monaten:

Opbrengst zonnefietspad @SolaRoadNL boven verwachting hoog http://t.co/dviS4eHdS5 pic.twitter.com/RR0V4JwMVL

— Energie Produceren (@zepenexis) 9. Mai 2015

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%