Sonnenakku: Apple patentiert iPhone-Display mit Solarzellen

Sonnenakku: Apple patentiert iPhone-Display mit Solarzellen

von Benjamin Reuter

Elektronikhersteller wollen selbstaufladende Telefone und Laptops bauen. Apple geht mit einem Patent voran.

In letzter Zeit mehren sich die Zeichen, dass Apple sich um ein grüneres Image bemüht. So patentierte der Elektronikkonzern aus Kalifornien vor wenigen Wochen ein Windrad, das Strom speichert. Vor einigen Tagen meldete der Konzern nun ein Solardisplay in den USA zum Patent an. Das soll sowohl beim iPhone wie beim iPad funktionieren.

Jeder iPhone-Nutzer, der gerade draußen im Biergarten sitzt und Mails liest oder im Internet surft, würde damit gleichzeitig sein Telefon aufladen. Apple versucht seit einigen Jahren, in seine Gadgets Solarzellen zu integrieren. Das Tech-Magazin Digitimes berichtete kürzlich, dass Apple sich in Gesprächen mit taiwanesischen Solarherstellern befinde, deren Zellen das Unternehmen nutzen wolle.

Anzeige

Schon 2009 hatte Apple ein Patent für ein solarbetriebenes Telefon angemeldet. Das Wall Street Journal spekulierte vergangenes Jahr, dass das iPhone 6 mit integriertem Sonnenkraftwerk auf den Markt kommen könnte. Die Frage bleibt, was die Mini-Solarpanele leisten können?

Ein Hinweis geben portable Solar-Aufladegeräte, die heute schon für das Telefon verfügbar sind (sieben von ihnen hier im Test). Grob gerechnet, kann man sagen: 20 Minuten Sonne reichen, um das Telefon für ein Gespräch von fünf Minuten zu laden. Immerhin. Auch Samsung und andere Hersteller arbeiten an Elektronikgeräten mit integrierten Solarzellen.

Und für alle, die sich ein sonnenbetriebenes Minikraftwerk selbst bauen wollen, gibt es hier eine Anleitung:



Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%