Tesla: US-Autobauer plant gigantische Batteriefabrik

Tesla: US-Autobauer plant gigantische Batteriefabrik

von David Sahay

Der US-Elektroautobauer Tesla will seine Produktion bis 2020 auf eine halbe Millionen Wagen steigern. Gelingen soll das mit einer gigantischen Batteriefabrik.

Der US-Autobauer Tesla hat angekündigt, eine neue Batteriefabrik in den USA bauen zu wollen. Bisher bezog das Unternehmen die Akkus für sein Model S genanntes Elektroauto vor allem vom japanischen Hersteller Panasonic. Es könnte eine der weltweit größten Produktionsstätten für Lithium-Ionen-Akkus werden.

Details gab Tesla am Mittwoch auf seinem firmeneigenen Blog bekannt: Noch in diesem Jahr will der Autohersteller mit dem Bau der sogenannten "Gigafactory" beginnen. Gemeinsam mit dem geplanten Mittelklassewagen Modell Tesla E soll die Batterieproduktion 2017 anlaufen. Bereits 2020 könnten hier jährlich Akkus für die gigantische Anzahl von 500.000 Tesla-Wagen vom Fließband laufen.

Anzeige

Durch die Massenproduktion plant Tesla, den Preis für Batteriepacks um über 30 Prozent zu drücken. Damit ist es wahrscheinlich, dass Elektroautos von den Kosten mit herkömmlichen benzin- und dieselbetriebenen Wagen mithalten können.

Die Anlage soll im US-Bundesstaat New Mexiko entstehen und rund 6.500 Mitarbeiter beschäftigen. Der für die Produktion benötigte Strom soll aus Wind- und Solarparks neben der Fabrik kommen - ob die Herstellung der Batterien zu 100 Prozent mit Ökostrom geschieht, sagt Tesla allerdings nicht. Weiterhin plant Elon Musk, Geschäftsführer von Tesla, alte Batterien in der Anlage zu recyclen.

Die Kosten für die Anlage werden auf vier bis fünf Milliarden Dollar geschätzt, zwei Milliarden davon will Tesla selbst investieren. Den Rest sollen Investoren finanzieren, unter anderem Panasonic und vielleicht Samsung oder sogar Apple. Mit der Fabrik und seinem bezahlbaren Model E (das rund 35.000 Dollar kosten soll) würde Tesla damit endgültig zu einem ernsthaften Konkurrent von BMW, Daimler und anderen Premiumherstellern, die aktuell in das Segment für Elektroautos drängen.

Die geplante Fabrik ist auf der folgenden Skizze zu sehen:

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%