Yoga-Matten aus Kunststoffmüll: Vom Meer ins Fitnessstudio

Yoga-Matten aus Kunststoffmüll: Vom Meer ins Fitnessstudio

von Jennifer Garic

Mit Yoga-Matten aus alten Neoprenanzügen will ein Surfer seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Sport ist gut für die eigene Gesundheit und Fitness. Aber auch beim Sport fällt Müll an, der die Umwelt belastet. Neoprenanzüge zum Beispiel halten bei aktiven Surfern nur ein bis zwei Jahre. Danach landen sie in der Mülltonne. Brian Shields wollte das ändern.

Als leidenschaftlicher Surfer hatte auch er zahlreiche Neoprenanzüge, die nicht mehr zu gebrauchen waren. Aber zu schade zum Wegschmeißen, fand er und suchte nach einer Möglichkeit, das Neopren weiterzunutzen.

Anzeige

Fündig wurde er bei seiner zweiten Sportart und produzierte testweise eine Yoga-Matte aus seinen alten Neoprenanzügen. Und das Material eignet sich gut - Surfanzüge sind strapazierfähig, fest und rutschfest.

Mittlerweile ist Shields Gründer des Unternehmens Süga (Aussprache: suu-gah) und verkauft von Kalifornien aus seine recycelten Yoga-Matten - die er auch in den USA herstellen lässt.

Lebenslange Austauschgarantie

Auch nachhaltig: Wer seine Matte austauschen möchte, könne sie an das Unternehmen zurücksenden. An einem Recyclingverfahren für gewöhnliche Yogamatten werde derzeit gearbeitet, alte Matten werden aber schon angenommen.

Im Januar hat das Unternehmen eine Kickstarter-Kampagne erfolgreich beendet. Durch die Finanzierung des Crowdfundings bietet das Unternehmen nun einen lebenslangen Austausch an. Wer sich also eine SügaMat C2G kauft, bekommt jedes Mal eine neue Matte zugesendet, wenn die alte hinüber ist.

Kein Recycling, aber immerhin eine Zweitnutzung schlägt übrigens das US-Portal Treehugger vor - und hat gleich 24 Vorschläge, was man aus der alten Matte machen könnte.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%