Geldanlage: Die nachhaltigsten Banken im Check

Geldanlage: Die nachhaltigsten Banken im Check

In einer Serie stellt unser Kolumnist Werner Schwanfelder die nachhaltigsten Banken vor und erklärt, für welche Kunden sie geeignet sind.

Die heutige Mittagskolumne stammt von dem Autor Werner Schwanfelder, der sich in seinem neuen Buch “Wie Sie Profit machen und nebenbei die Welt verbessern. Gewinnbringend und nachhaltig investieren” mit den Möglichkeiten der nachhaltigen Geldanlage auseinandersetzt. Wir veröffentlichen in mehreren Folgen jeweils einen Auszug aus seinem Buch. In drei Folgen stellt Werner Schwanfelder nun einzelne Banken vor. Dies ist der zweite Teil. Den ersten finden Sie hier.

1. Pax-Bank – christliche Werte im BankenalltagDie Pax-Bank wurde 1917 gegründet unter dem Namen Pax Spar- und Darlehenskasse. Den Namen Pax-Bank eG erhielt das Bankinstitut erst 1967. Auch heute noch gelten die Prinzipien der Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung, auf deren Basis ihr Gründer – Pfarrer Peter Limberg – die Bank ausgerichtet hatte.

Seit 2002 hat die Pax-Bank einen eigenen Ethik-Beirat. Er arbeitet unabhängig und prüft bei allen Finanzgeschäften, dass die Entscheidungen des Unternehmens grundsätzlich mit den christlichen Werten vereinbar sind.

Anzeige

Transparenz gehört hinsichtlich der eigentlichen Produkte der Pax-Bank zu den zentralen Pfeilern des Unternehmens, sie ist aber nicht über die Webseite gewährleistet. Besonders bevorzugt werden Studierende im Fachbereich Theologie sowie Geistliche und all diejenigen, die im Hauptberuf für die Kirche arbeiten. Für sie gibt es ein kostengünstiges Girokonto mit dem Namen PaxClassic und PaxPriesterPlus. Für die anderen Kunden gibt es das Girokonto PaxGiro und PaxComfort.

Es gibt verschiedene Angebote zu Vermögensbildung, Spareinlagen, Termineinlagen, Bausparen, Investmentfonds und Vermögensverwaltung. Online-Banking und Online-Brokerage sind möglich. Die Pax-Bank ist kein Spezialist für Fonds- oder Aktienanlagen.

2. Triodos Bank - Nachhaltigkeit seit 30 JahrenDie Triodos Bank wurde 1980 gegründet und finanziert seitdem ausschließlich ökologische, kulturelle oder soziale Projekte und Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften und somit einen ökologischen, sozialen oder kulturellen Mehrwert schaffen. Die Triodos Bank ist eine Aktiengesellschaft, die von einer eigens 1971 in den Niederlanden gegründeten Stiftung getragen und verwaltet wird.

Die Triodos Bank hat sich mit Investments in Erneuerbare Energien sowie Mikrofinanzfonds für Entwicklungsländer einen Namen gemacht. Die Transparenz ist vorbildlich. Die Triodos Bank investiert ausschließlich in Unternehmen, Institutionen und Projekte, die zum Wohl der Menschen und der Umwelt beitragen und sozialen oder kulturellen Mehrwert schaffen. Sie arbeitet mit einem Mix aus Positiv- und Negativkriterien.

Sie investiert nicht in Unternehmen, die mit ihren Geschäftsaktivitäten in folgenden Bereichen tätig sind:

• Kernenergie• Pelzindustrie• Glücksspiele• Umweltschädliche Stoffe• Pornografie• Tabakwaren• Waffenindustrie• Intensive Landwirtschaft• Korruption• Zusammenarbeit mit Diktaturen• Tierversuche• Gentechnik• Verstöße gegen Gesetze, Verhaltenskodizes• Verstöße gegen das Umweltrecht• Verstöße gegen das Arbeitsrecht• Verstöße gegen das Produkthaftungs-, Marketing- und Kartellrecht

Die Triodos Bank bietet Tages- und Festgeldkonten, Sparanlagen sowie eine eigene Fonds-Familie an: Triodos Sustainable Fonds. Zudem sind Online-Banking und Online-Brokerage möglich. Die Bank hat kein Geschäftsstellennetz in Deutschland und bietet nur Anlagemöglichkeiten online oder per Telefon.

3. Umweltbank ‒ Mit ökologischem Bewusstsein Rendite erzielen1994 wurde die Umweltbank als eine Aktiengesellschaft gegründet. In der Satzung ist festgehalten, dass sie sich dem Umweltschutz widmet. Das Angebot ihrer Bankdienstleistungen ist zu 100 Prozent ökologisch und nachhaltig gestaltet. Die Umweltbank hat einen dreiköpfigen Umweltrat, der den ökologischen Rahmen der Bankgeschäfte mit dem Vorstand abstimmt, sowie einen zwanzigköpfigen Umweltbeirat, der ökologisches Spezialwissen beisteuert.

Kredite vergibt die Umweltbank an folgende Branchen: Sonnenenergie, ökologisches und soziales Bauen, Wind- und Wasserkraft sowie Biomasse, Biogas und ökologische Landwirtschaft. Sie nutzt für die Basis ihrer Geschäftstätigkeit einen Mix aus Positiv- und Negativkriterien.

Der positive Kriterienkatalog umfasst folgende Bereiche:

• Energiesparmaßnahmen• regenerative Energiegewinnung (Windenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Biomasse und Biogas, Wasserkraft)• dezentrale Energiegewinnung, Blockheizkraft• umweltfreundliches Bauen (Niedrigenergiebauweise, Passivhäuser, Verwendung ökologischer Baustoffe, Landschaftsschutz/Reduktion von Flächenverbrauch, Regenwasserrückgewinnung)• ökologische Landwirtschaft und ökologische Forstwirtschaft• Kreislaufwirtschaft/Recycling (Abfallvermeidung, Rohstoffeinsparung und Ressourcenschonung, umweltverträgliche Entsorgung, Naturkläranlagen)• Schadstoffverringerung und -beseitigung (umweltschonende Verkehrsmittel, Bodenschutz/ Sanierung, Lärmverminderung, Luftreinhaltung)• nachhaltige Wirtschaftsweise (Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von langlebigen, ressourcenschonenden, regionalen und damit umweltfreundlichen Produkten).

Die Umweltbank investiert nicht in Unternehmen, die in folgenden Bereichen tätig sind:

• Großkraftwerke (Braun- / Steinkohle, Atomenergie)• Waffen oder Militärgüter (Produktion/Handel)• umweltschädliche Produkte oder Technologien (Produktion/Handel)• Nichteinhaltung von Umweltauflagen• sozial unverträgliche Projekte, z.B. auf Ausbeutung von Kindern basierende Produktion• Gentechnik in der Landwirtschaft• unfaire Geschäftspraktiken, z. B. Korruption, Menschenrechtsverletzungen.

Die Umweltbank hat ein breites Angebot an nachhaltigen Geldanlagen:

• UmweltPluskonto mit variablen Zinssatz• UmweltSparbuch mit variablem oder festem Zinssatz, Zinsbindung bis zwei Jahre• Wachstumssparen über 5 Jahre• UmweltZertifikat mit einem Jahr Laufzeit und festem Zinssatz• UmweltSparbrief bis zu 25 Jahren Laufzeit• UmweltSparvertrag als Sparplan.

Die Kreditprogramme sind:

• UmweltBank Darlehen mit Ökobonus für ökologisches Bauen• KfW-energieeffizientes Bauen oder Sanieren• KfW-altersgerechtes Umbauen.

Die Umweltbank verfügt über kein Geschäftsstellennetz. Sie ist eine alternative Bank für Anleger die ihr Geld via Internet- oder Telefonbanking in nachhaltige Umweltprojekte und Unternehmen investieren möchten. Sie bietet Kredite für ökologische Bauvorhaben und ein Mietkautionskonto für Kunden und Aktionäre.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%