Green Links 7: Worüber die grüne Wirtschaft heute spricht

Green Links 7: Worüber die grüne Wirtschaft heute spricht

Druckbare Flunderbatterien, effiziente LEDs, Lehmhütten für Haiti – das sind die spannendsten Geschichten heute.

Heute bei WiWo Green: Eine Auswahl der spannendsten Artikel aus der ganzen Welt, über die man in der grünen Wirtschaft spricht. Unsere Green Links:

Durchbruch in der LED-Technik, inspiriert von Glühwürmchen

Anzeige

LED-Lampen gelten heute schon als eine der sparsamsten Lichttechniken. Nun ist es Forschern offenbar gelungen, die Leuchtdioden noch erheblich effizienter zu machen - mit Hilfe von Glühwürmchen. Die Wissenschaftler studierten, wie es den Leucht-Insekten gelingt, dass möglich wenig ihres selbst erzeugten Lichts in ihrem Körperinneren reflektiert. Diese innere Reflektion ist auch bei Lampen ein wichtiger Grund dafür, dass sie dunkler leuchten als ihre Leistung es eigentlich hergibt. Indem sie nun den Aufbau des Glühwürmchen-Körpers imitieren, haben die Wissenschaftler nach eigenen Angaben LEDs gebaut, die 55 Prozent effizienter sind als bisherige Technik. (Clean Technica)

Hoffnung für Haiti: nachhaltige, erdbeben- und flutsichere Hütten

Das schwere Erdbeben in Haiti hat im Jahr 2010 mehr als eine Millionen Menschen obdachlos gemacht. Hilfsorganisationen haben sich nun eine praktische Low-Tech-Lösung ausgedacht, neuen Wohnraum zu schaffen: Hütten aus Lehm, die nicht nur leicht zu bauen sind und aus schnell verfügbaren Rohstoffen bestehen - Lehm ist auf Haiti leichter zu gewinnen als Holz - , sondern auch erdbebensicher sein und sogar Bränden und Überschwemmungen standhalten sollen. (Treehugger)

US-Verkehrsministerium schlägt Gesetz zur Mindestlautstärke von Elektroautos vor

Vielen Menschen sind Autos ja zu laut - dem US-Verkehrsministerium sind sie zu leise; zumindest, wenn von Elektroautos die Rede ist. Fußgänger und Fahrradfahrer seien in Gefahr, wenn sie herannahende Autos nicht hören könnten fürchtet die Behörde. Nun hat sie  ein Gesetz vorgeschlagen, demzufolge eine Mindestlautstärke für strombetriebene Fahrzeuge vorgeschrieben werden soll. (Sustainable Business)

Wie die Amerikaner zu Energie-Themen stehen 

Was denken Amerikaner über Solarstrom? Wie stehen sie zu Biotreibstoffen? Und welches Image haben gasbetriebene Autos in den Staaten? Diese und weitere Fragen hat das US-Marktforschungsinstitut  Pike Research 1000 Amerikanern gestellt. Ein Ergebnis: Die beliebteste Energietechnik ist die Fotovoltaik. Weitere Resultate gibt es in einer Gratis-Studie zum Download. (Ecopreneurist)

Kalifornisches Startup tüftelt an der Flunder-Akku

Der Blog GigaOm hat sich nach dem neuesten Entwicklungsstand beim Startup Imprint Energy umgehört. Dessen Ziel ist es, folienartige Lithium-Ionen-Akkus zu bauen, mit denen schlanke, biegsame Geräte wie Tablets möglich würden. Zudem ließen sich Akkus in einem preiswerten Verfahren drucken. (Gigaom)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%