Green Links: Worüber die grüne Wirtschaft heute spricht

Green Links: Worüber die grüne Wirtschaft heute spricht

von Benjamin Reuter

Wer den Valentinstag schätzt, sollte lieber Küsse verschenken als Rosen, BMW will mit Carsharing Gewinn machen - mehr dazu in unserer Blogschau.

Heute in der Blogschau bei WiWo Green: Eine Auswahl der spannendsten Artikel aus der ganzen Welt, über die man in der grünen Wirtschaft spricht.

BMW rutscht in Gewinnzone mit Carsharing

Anzeige

Analysten lästerten, als BMW und Daimler in das Carsharing-Geschäft einstiegen. Zumindest BMW behauptet jetzt, dass es sich lohnt. Noch dieses Jahr soll das Angebot Drive Now schwarze Zahlen schreiben. (Green Autoblog)

Siemens liefert Windräder für Offshore-Park

Während die einen noch streiten, ob wir teuren Windstrom vom Meer überhaupt brauchen, werden Fakten geschaffen. So liefert Siemens jetzt 80 Windräder für den Windpark Butendieck in der Nordsee, der eine Gesamtleistung von 288 Megawatt haben soll. (Clean Technica)

Solarkapazität erreicht 101 Gigawatt

Die magische Grenze ist geschafft: Die installierte Leistung der Solarkraft weltweit beträgt jetzt mehr als 100 Gigawatt. (Inhabitat)

London wird grüner

Der Bürgermeister von London, Boris Johnson, hat Pläne präsentiert, um die Stadt grüner und sauberer zu machen. Ab 2020 sollen alle Fahrzeuge, die im Stadtzentrum unterwegs sind, entweder gar keine oder sehr geringe Emissionen haben. Genaue Werte hat der Bürgermeister noch nicht genannt. (Businessgreen)

Panasonic mit Solarrekord

Der japanische Elektronikkonzern Panasonic Corporation hat den Prototyp einer Solarzelle mit einem Wirkungsgrad von 24,7 Prozent vorgestellt. Derzeit gängig sind um die 18 Prozent. (Sonnenseite)

Wie der Klimawandel Deutschland im Jahr 2040 beeinflusst

„Zwei Grad mehr in Deutschland“ – was das bedeuten könnte, haben Wissenschaftler des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) erstmals gemeinsam mit Soziologen untersucht. (Klima Media)

Tag der Liebenden ist Klimakiller

Wer den Valentinstag schätzt, sollte lieber Küsse verschenken als Rosen. Die Zucht und der Transport der allein 100 Millionen roten Blumen, die in den USA an diesem Tag zwischen Paaren weitergegeben werden, verursachen 9000 Tonnen CO2. Das gleiche stoßen 9000 sehr sparsame Autos auf 10.000 Kilometer aus.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%