Grüne Wirtschaft: Die wichtigsten Texte am Donnerstag

Grüne Wirtschaft: Die wichtigsten Texte am Donnerstag

von Benjamin Reuter

Der einst weltgrößte Solarbauer ist Pleite, Ratte löst Blackout in Fukushima aus, Deutsche verlassen Teersand-Projekt.

Heute in der Blogschau bei WiWo Green: Eine Auswahl der spannendsten Artikel aus der ganzen Welt, über die man in der grünen Wirtschaft spricht.

USA startet Bau von erstem Offshore-Windpark

Anzeige

Nun geht es auch in den USA los: Der erste Windpark auf dem Meer entsteht an der US-Ostküste. Baubeginn ist Ende dieses Jahres. Das Projekt wurde mehrere Male verzögert. (Inhabitat)

Suntech ist pleite

Suntech, einst weltgrößter Solarmodulhersteller aus China, ist pleite. Schon seit Monaten fehlte das Geld. Es wird wohl nicht die letzte Pleite im Solarsektor sein. (Gigaom)

Teersand-Projekt ohne Deutsche

Die Helmholtz-Gesellschaft zieht sich aus kanadischen Ölsand-Projekten zurück. Grund: Angst um die Reputation. Bisher forschten die Deutschen an nachhaltigen Arten, das Öl aus dem schwarzen Sand zu bekommen.  (Guardian)

E-Auto-Bauer in der Krise

Streit um Fisker: Gründer und CEO des Tesla-Konkurrenten sind zerstritten. Die Chinesen stehen bereit und wollen das Unternehmen kaufen. (Gas2)

Auch das noch:

Gestern fiel der Strom im havarierten AKW Fukushima aus - man vermutete das Schlimmste. Jetzt war wohl eine Ratte schuld. Sonderlich sicher scheint der Meiler also nicht mehr zu sein. (Guardian)

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%