Grüne Wirtschaft: Die wichtigsten Texte am Mittwoch

Grüne Wirtschaft: Die wichtigsten Texte am Mittwoch

von Benjamin Reuter

News: Ausland und deutsche Wirtschaft zweifelt an der Energiewende, Ford tankt Kaffeereste, Biokraftstoffe in den USA in der Krise und mehr.

Heute in der Blogschau bei WiWo Green: Eine Auswahl der spannendsten Artikel aus der ganzen Welt, über die man in der grünen Wirtschaft spricht.

Wirtschaft mag Energiewende nicht mehr

Anzeige

Der von der halbstaatlichen Deutschen Energieagentur und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft “Ernst und Young” erhobene Deutsche Energiewende Index ist im ersten Quartal 2013 deutlich zurückgegangen. So fiel der Dex von 102,6 Punkten im vierten Quartal 2012 auf 95,8 Punkte im ersten Quartal 2013, berichtet das “ARD Hauptstadtstudio”. (Tech Fieber Green)

Biokraftstoffe in der Krise

Knapp 10 Prozent der US-Ethanol Fabriken haben im vergangenen Jahr die Produktion gestoppt. Die Dürren haben die Preise für Mais und andere Ausgangsstoffe so sehr in die Höhe schnellen lassen, dass sich die Produktion nicht mehr lohnt.  (Think Progress)

Auto fährt mit Kaffee-Abfall

Ein PKW der Marke Ford dreht in England seine Runden. Nichts besonderes? Doch. Denn der Wagen fährt mit Pellets, die aus Resten der Kaffee-Produktion stammen - sprich, gepresstem Bohnenmüll. Da möchte man glatt am Auspuff schnuppern. (Earth Techling)

Noch eine Umfrage sieht Energiewende skeptisch

Die Deutsche Energiewende ist laut einer Umfrage des “World Energy Council” international kein Vorbild. Das berichtet die Tageszeitung “Die Welt”. Bereits vor zwei Jahren hatte sich eine Mehrheit der Mitgliedsländer in einer ähnlichen Umfrage skeptisch zu den Erfolgsaussichten der deutschen Energiewende geäußert. (Tech Fieber Green)

Noch mehr Kohle

Allein in diesem Jahr gehen per Saldo neue Kohlekraftwerke mit einer zusätzlichen Gesamtleistung von 4.300 Megawatt (MW) den Betrieb auf. Obwohl auch einige Altanlagen abgeschaltet werden, sind für die nächsten Jahre weitere zusätzliche Steinkohle-Kraftwerke mit noch einmal rd. 2.000 Megawatt Leistung geplant, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) unter Berufung auf Planzahlen der Bundesnetzagentur mit. (Cleanthinking)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%