Grüne Wirtschaft: Die wichtigsten Texte am Montag

Grüne Wirtschaft: Die wichtigsten Texte am Montag

von Benjamin Reuter

News: Neuer Batteriewerkstoff soll Preise senken, Boom bei Stromern, Ölkonzerne meiden Arktis und mehr.

Heute in der Blogschau bei WiWo Green: Eine Auswahl der spannendsten Artikel aus der ganzen Welt, über die man in der grünen Wirtschaft spricht.

Revolution bei Batteriewerkstoff

Anzeige

Forscher an der Universität von Los Angeles haben einen neuen Batteriewerkstoff vorgestellt. TechFieber Green ist begeistert: "Um so besser, dass Professor Richard Kaner und Maher El-Kady von der UCLA jetzt ein Verfahren vorgestellt haben, Superkondensator aus Graphen (also Kohlenstoff) mit Hilfe eines handelsüblichen DVD-Lasers herzustellen. Also: billig. Und Kohlenstoff ist, anders als bisheriges Batteriematerial, biologisch abbaubar und ungiftig. Kondensatoren können übrigens alles, was Akkumulatoren auch können. Nur schneller. Und billiger."

Boom bei Stromern

Derzeit werden Elektroautos von vielen noch skeptisch gesehen. Eine Studie der Analysten von Pricewaterhouse Coopers kommt nun zu dem Schluss: Bis 2020 könnten schon 6,3 Prozent der verkauften Autos entweder teilweise oder vollkommen mit Strom betrieben sein. Eine deutsche Studie ging bis 2020 sogar von einem Anteil von 18 Prozent aus. (Green Autoblog)

Wie viel Platz brauchen wir zum Leben eigentlich?

Glaubt man dem Gründer des Green-Lifestyle-Portals Treehugger, dann brauchen wir sehr wenig. In der New York Times beschreibt Graham Hill, wie er versucht, nach und nach mit weniger Platz und so mit weniger Konsumgütern zu leben.

Solar: Nicht mehr ohne

Das Städtchen Lancaster in Kalifornien hat nun vorgeschrieben, dass alle neuen Gebäude mit Solaranlagen ausgerüstet sein müssen. Passt gut ins Konzept eines grüneren Kaliforniens. (Inhabitat)

Ölkonzerne schrecken vor Arktis zurück

Erst zog Shell zwei Explorationsschiffe für Arktis-Öl aus dem Verkehr, jetzt könnte der norwegische Staatskonzern Statoil nachziehen. Falls die Förderung zu riskant sei, werde man sich nicht in der Arktis engagieren, sagte ein Statoil-Verantwortlicher. (Think Progress)

Und hier noch ein Video zu Toyotas neuem Mini-Gefährt i-Road



Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%