Contrails: Kondensstreifen verändern die Erd-Temperatur

Contrails: Kondensstreifen verändern die Erd-Temperatur

von Peter Vollmer

Kondensstreifen beeinflussen die Temperatur; neue Forschungsergebnisse könnten nun Wetterberichte und sogar den Klimawandel verändern.

Dass die Regierung mit Flugzeugen giftige Chemikalien versprüht, die sogenannten „Chemtrails“, ist eine der derzeit beliebtesten Verschwörungstheorien.

Eigentlich handelt es sich bei diesen Spuren in der Luft aber um „Contrails“, also Kondensstreifen. Das sind Wolken, die durch Wasserdampf, Abgase und Unterdruck entstehen. Und wie echte Wolken haben sie einen Einfluss auf das Klima.

Anzeige

Forscher der US-Hochschule Penn State haben nun herausgefunden, dass die Temperatur um bis zu sechs Grad Fahrenheit schwanken kann – umgerechnet etwa drei Grad Celsius.

Temperaturänderungen durch FlugverbotAndrew M. Carleton und seine Kollegen haben festgestellt, dass nach dem 11. September 2001 – es gab ein ausgedehntes Flugverbot – die Temperaturen an verschiedenen Orten der USA vom bisherigen Durchschnitt abwichen.

Die anschließenden Messungen ergaben, dass Kondensstreifen die Spitzentemperaturen am Tag absenken und die Tiefsttemperaturen der Nacht anheben. Denn sie verhindern, dass die Sonnenstrahlen tagsüber die Erde erreichen, sorgen allerdings auch für einen Treibhauseffekt – daher die gegenläufigen Temperaturveränderungen.

Im Süden der USA verringerte das die tägliche Temperaturspanne um sechs Grad, im mittleren Westen um immerhin fünf Grad Fahrenheit. Wie groß der Teil des Himmels ist, den Kondensstreifen bedecken, ist dabei noch nicht vollständig geklärt. Das Institut des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt für Physik der Atmosphäre geht von ein bis zehn Prozent aus - je nach Region.

Bessere Vorhersagen und weniger ErderwärmungCarleton glaubt nun an einen praktischen Nutzen durch die Ergebnisse seines Papers: „Die Wettervorhersage berücksichtigt noch keine Kondensstreifen. Wenn diese in Gebieten, in denen Kondensstreifen entstehen, mit einbezogen würden, könnte das die Temperaturprognose verbessern.“

Die Ergebnisse könnten aber auch Einfluss auf den Klimawandel haben: Der Treibhauseffekt, der durch Kondensstreifen entsteht, steht dem der Flugzeugabgase in nichts nach. Ließen sich anhand der Forschungsergebnisse neue Routen finden, auf denen – etwa durch wärmere, trockenere Luft – weniger Kondensstreifen entstehen, könnte das die Erderwärmung reduzieren. Gleiches gilt natürlich auch für schadstoffärmere Flugzeug-Treibstoffe.

Ein Video, in welchem Carleton seine Ergebnisse erklärt, finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%