Crowdfunding: Erster recyclebarer Regenschirm sucht Finanzierung

Crowdfunding: Erster recyclebarer Regenschirm sucht Finanzierung

von Markus Okur

Es ist immer wieder überraschend, wo es beim Recycling Verbesserungsbedarf gibt. Jetzt sind Regenschirme an der Reihe.

Vom Frühling noch immer keine Spur? Ein Regenschauer nach dem anderen? Zumindest das Projekt "Ginko umbrella", das auf der Crowfunding-Seite indiegogo für seine Finanzierung wirbt, hat das Potenzial, die Stimmung bei schlechtem Wetter zu heben.

Das Produkt unterscheidet sich von herkömmlichen Regenschirmen aus Metall, Plastik, Polyester und Holz, die durch allerlei Kleber und Schrauben zusammengehalten werden, deutlich:

Anzeige

Denn die italienischen Entwickler versprechen durch die Reduzierung der verbauten Teile auf nur 20 Komponenten (ein herkömmlicher Regenschirm hat laut den Machern 120), nicht nur ein deutlich langlebigeres Produkt, sondern durch das eingesetzte Polypropylen als einzigen Werkstoff auch noch einen 100% recyclebares Schirm. Der kann am Ende seines Lebenszykluses einfach weggeworfen werden, ohne ihn zerlegen zu müssen.

Doch dazu wird es vermutlich gar nicht kommen: Denn jedes Einzelteil ist austauschbar und lässt sich nachbestellen.

Auch die Zahlen, die die Erfinder präsentieren sind eindrucksvoll:

  • Angenommen, man würde alle pro Jahr weggeschmissenen  herkömmlichen Regenschirme einschmelzen, ließen sich aus den daraus gewonnenen 240,000 Tonnen Metall rund 25 Eiffeltürme bauen.
  • Legt man alle eine Milliarde weggeschmissenen Regenschirme in eine Reihe, könnte man damit 18 Mal die Erde umrunden.
  • Mit den aufgeklappten Schirmen könnte man eine Fläche von 700 Km² bedecken, was dem Stadtgebiet von New York entspricht.

Wie belastbar die Zahlen wirklich sind, sei dahingestellt. Die Dimension des Regenschirmproblems machen sie aber deutlich. Und das gibt es für die Finanzierung: Für den Betrag von 15 Dollar erhält man ein eigenes Exemplar,  für 25 Dollar erhält man die Möglichkeit sein Exemplar nach seinen persönlichen Farbwünschen selbst zu gestalten.

Insgesamt wird in der Crowdfunding-Phase um 30.000 Dollar gebeten, um die erste Serie herzustellen. Das anvisierte Lieferdatum ist November 2013. Da freut man sich doch fast auf den nächsten Schauer.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%