#Karotte gegen #Burger: Foodporn-Index zeigt, wie sich die Internetgemeinde ernährt

#Karotte gegen #Burger: Foodporn-Index zeigt, wie sich die Internetgemeinde ernährt

von Matthias Adler

In sozialen Netzwerken posten User millionenfach Essens-Fotos. Ein Datenschatz, der sich nutzen lässt.

Es gibt so ein paar Dinge, die funktionieren einfach. Essen und Internet zum Beispiel. Die Menschen lieben es, ihr Essen zu fotografieren und die Bilder dann im Web zu veröffentlichen. Das ganze Internet ist so voll von dieser Art Zurschaustellung des Essens, dass die Kategorie „Foodporn“ erfunden wurde.

Über Twitter und Instagram verbreiten sich die Privatbilder von mal mehr, mal weniger üppigen Gelagen und alle machen mit. Angeblich sind nur Katzen-Bilder, ob als Video oder als Foto, noch erfolgreicher im Netz als Foodporn.

Anzeige

Index soll ins GleichgewichtDass sich mit der Menge an privaten Futterbildchen etwas Sinnvolles anstellen lässt, dachte sich nun Bolthouse Farms, ein Vertrieb für Karotten, Karottensaft und Salatdressing – und erstellte kurzerhand einen Foodporn-Index. Hinter Bolthouse Farms wiederum steckt der US-Suppengigant Campbell (dem deutschen Publikum von Andy Warhols Suppendosen-Bildern bekannt).

Der Index misst anhand von im Internet kursierenden Fotos das Verhältnis zwischen Junkfood und hochwertiger Nahrung. Dafür zählt er die verwendeten Hashtags. In Echtzeit läuft der Ticker: #Burger, #Pizza und #Bacon gegen #Carrot, #Avocado und #Beets.

Aktuell liegt Junkfood im Netz weit vorne. 67 Prozent „ungesunde“ Ernährung gegenüber 33 Prozent „gesunde“.

Genau das will Bolthouse Farms (auch mit seinen Produkten) ändern. Der Index soll eines Tages mindestens im Gleichgewicht stehen. Die Webseite aktualisiert alle 15 Minuten insgesamt 24 Kategorien. Zudem ist sie liebevoll und informativ gestaltet – Werbung in seiner Form besten also.

Die Botschaft lautet: Esst Gemüse, Pilze und Früchte! Und vor allem: Zeigt es allen!

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%