Klimawandel extrem: Der Oktober 2015 bricht alle Rekorde

Klimawandel extrem: Der Oktober 2015 bricht alle Rekorde

von Sabrina Keßler

2015 wird wohl mit einem Temperaturrekord enden – und die Erderwärmung auf ein Grad steigen.

Es ist ein trauriger Höhepunkt, den der Oktober dieses Jahr auf den Thermometern erzielte: Wie Daten der Raumfahrtorganisation NASA belegen, war der Oktober 2015 der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahre 1880. Vor allem in weiten Teilen des Pazifiks, im Indischen Ozean, in großen Teilen Nordamerikas, Teilen Asiens, dem Großteil Europas sowie in Australien, Afrika und dem Mittleren Osten sei die Milde besonders spürbar gewesen, sagt die Japanische Meteorologische Agentur (JMA).

Auch in Sachen Durchschnittstemperatur gilt der Oktober als trauriger Rekordhalter. Der vergangene Monat gilt als Monat mit der größten Abweichung zur monatsüblichen Temperatur: Die globale durchschnittliche Oberflächentemperatur lag nach Angaben der Nasa mehr als 1,04 Grad Celsius über dem Monatsdurchschnitt.

Anzeige

Mit diesen Temperaturen hat der Oktober den Rekord in Sachen Klimaerwärmung eingestellt, den bis dahin der Januar 2007 inne hatte: Die Abweichung von der durchschnittlichen Monatstemperatur lag damals bei 0,97 Grad.

Klima-Spielraum zur Hälfte ausgeschöpftBei der amerikanischen Wetter- und Ozeanografiebehörde, der National Oceanic und Atmospheric Administration (NOAA), ist man sich aufgrund dieser Werte sicher: Mit einer 97 prozentigen Wahrscheinlichkeit wird auch das Jahr 2015 einen neuen Temperaturrekord aufstellen.

Das langfristige Ziel, die globale Klimaerwärmung unter zwei Grad Celsius zu halten, ist damit schon jetzt um die Hälfte überschritten – der britische Wetterdienst rechnet damit, das noch in diesem Jahr die Ein-Grad-Marke überschritten wird. Ein neuer Meilenstein in Sachen Klimawandel, der beim Pariser UN-Gipfel ab dem 30. November für Gesprächsstoff sorgen dürfte.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%