Lampen-Recycling: Zurückgegebene Birnen reichen einmal um die Erde

Lampen-Recycling: Zurückgegebene Birnen reichen einmal um die Erde

von Robyn Schmidt

Im Jahr 2015 hat das Unternehmen Lightcycle in Deutschland über 7300 Tonnen alte Lampen gesammelt.

Alte Lampen kann man im Geschäft wieder zurückgeben - so weit, so klar. Doch auch dort müssen sie wieder eingesammelt werden. In Deutschland übernimmt das das vergleichsweise unbekannte Unternehmen Lightcycle. Und dieses hätte im vergangenen Jahr mit eingesammelten Birnen eine Lichterkette um die ganze Welt legen können - wären diese nicht bereits defekt.

Lightcycle ist ein Gemeinschaftsunternehmen, das alte Lampen, darunter auch Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen, zurücknimmt und fachgerecht entsorgt. Gegründet wurde es 2005 von Lichtherstellern wie beispielsweise Osram und Philips, die jetzt Gesellschafter bei Lightcycle sind. Die Hersteller sind seit 2005 per Europäischer Richtlinie verpflichtet, Altgeräte zurückzunehmen und korrekt zu entsorgen oder weiterzuverwerten. In Deutschland wird diese Richtlinie durch das Elektro- und Elektronikgesetz (ElektroG) umgesetzt.

Anzeige

Und im vergangenen Jahr haben sie das per Lightcycle auch kräftig gemacht: 7350 Tonnen an Altlampen hat das Unternehmen zurückgenommen. Der größte Teil davon, 5177 Tonnen, kam dabei allerdings nicht von den Mitgliedern. Die meisten Lampen brachten Privatpersonen zu Abgabestellen in Läden, bei Wertstoffhöfen oder bei Großsammelstellen. Mehr als 9000 dieser Abgabestellen gibt es deutschlandweit mittlerweile. Die restlichen 2173 Tonnen an Leuchten hat Lightcycle bei den Unternehmen abgeholt. Laut dem Unternehmen würde diese Anzahl aneinandergereiht einmal um die Erde reichen.

Altlampen können zu 90 Prozent recycelt werdenDass alte Leuchten nicht einfach im Müll landen ist eine wichtige Entlastung für die Umwelt. Zum einen kann wird so die kleine Menge an Quecksilber in Energiesparlampen korrekt entnommen. Zum anderen kann man einen Großteil der Lampen wiederverwerten. "Altlampen können bei fachgerechter Entsorgung zu mehr als 90 Prozent verwertet werden, was zum Umweltschutz und zur Ressourcenschonung beiträgt", sagt Stephan Riemann, Geschäftsführer von Lightcycle. Das Glas benutzt man für neue Lampen, die Metallteile können erneut genutzt oder eingeschmolzen werden und andere Reststoffe sind im Baugewerbe nützlich.

Lightcycle ist Mitglied im europäischen Verband EucoLight. EucoLight wurde erst 2015 gegründet und besteht aus Lampenrecyclern aus ganz Europa. Der Verband kümmert sich um die rechtlichen und ökologischen Bedingungen bei der Entsorgung von Altlampen und versucht, diese zu verbessern. In 16 Ländern haben die EucoLight-Mitglieder im vergangenen Jahr insgesamt 37.000 Tonnen Beleuchtung zum Recycling gebracht.

Die nächstgelegene Sammelstelle von Lightcycle finden Sie übrigens auf der Website des Unternehmens.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%