Mit reparierten Drahteseln: Fahrradgang macht Flüchtlinge mobil

Mit reparierten Drahteseln: Fahrradgang macht Flüchtlinge mobil

von Sabrina Keßler

Hilfe zur Selbsthilfe: Der Verein "Faradgang" macht alte Zweiräder wieder fit und spendet sie Flüchtlingen.

Ketten ölen, Bremsen prüfen und Räder zentrieren, damit sie nicht mehr eiern: Die Mitglieder des Vereins Faradgang haben viel zu tun. Gemeinsam mit Menschen aus aller Welt macht das Kollektiv alte Drahtesel wieder fit und stellt sie Flüchtlingen zu Verfügung. Einen Schönheitspreis gewinnt hier keins der Fahrräder – es reicht, wenn sie trotz einiger Schrammen und Macken am Ende des Tages wieder einwandfrei fahren.

„Mobilität für jeden“ lautet das Motto, dem sich die Köln-Berliner Gruppe verschrieben hat. Getreu dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ reparieren die acht ehemaligen Studienfreunde gespendete Zweiräder, um den Alltag vieler Flüchtlinge mobiler zu gestalten. Jeden ersten und dritten Samstag im Monat trifft sich die Faradgang gemeinsam mit Freiwilligen und Flüchtlingen zu ihrem „Schraubernachmittag“ in Köln, nach dem – so der Wunsch - möglichst jeder Teilnehmer mit einem eigenen Drahtesel nach Hause fahren kann.

Anzeige

Inzwischen, zwei Jahre später, gibt es auch mehr und mehr Flüchtlinge in Deutschland, die mit einem Rad mobiler werden. Mit analogen Aushängen in Kölner Cafés, Kneipen und Arbeitsplätzen ruft der Verein deshalb regelmäßig zu Fahrradspenden auf. Dutzende Drahtesel hat das Kollektiv inzwischen aufgepäppelt; weitere Dutzende sollen folgen.

Im Fokus steht dabei nicht der sportliche Aspekt der Fahrräder, sondern ihr praktischer Nutzen: Viele Bedürftige und Flüchtlinge, die in den Randgebieten der Stadt untergebracht sind, können sich keine teuren Bahntickets leisten, um damit zum Amt oder zum Arzt zu fahren. Die Fahrräder hingegen sind eine schnelle Alternative, die zugleich Portemonnaie und Umwelt schonen.

Garten statt WerkstattGeschraubt wird übrigens im NeuLand Köln, einem mobilen Gemeinschaftsgarten mit viel Platz für Mensch und Zweirad. Die Aktionstage, die inzwischen mit mehreren Flüchtlingsunterkünften koordiniert werden, werden vorab online und über Facebook angekündigt. Wer sein altes Fahrrad oder einzelne Teile wie Felgen und Bremsen, oder auch Werkzeug spenden will, kann sich mit dem Verein per Mail in Verbindung setzen.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%