Stromkosten: Deutsche zahlen 130 Millionen Euro für Adventsbeleuchtung

Stromkosten: Deutsche zahlen 130 Millionen Euro für Adventsbeleuchtung

von Thomas Kuhn

Allerdings gibt es Energiespar-Potenziale von bis zu 90 Prozent, sagen Experten.

Ihre Liebe zu immer opulenterer Advents- und Weihnachtsbeleuchtung an Häusern, Balkonen und in Vorgärten kommt die deutschen Stromkunden in diesem Jahr so teuer zu stehen, wie nie zuvor. Nach Berechnungen des Berliner Online-Vergleichsportals www.toptarif.de werden sich die Stromkosten für Lichterketten, leuchtende Weihnachtssterne, Nikoläuse oder Engel 2013 voraussichtlich auf rund 130 Millionen Euro summieren. Damit sind sie gut 40 Prozent höher als noch 2005.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der Stromverbrauch für die adventliche Außenbeleuchtung nach Berechnungen des Öko-Energieversorgers Lichtblick AG mit rund 500 Millionen Kilowattstunden einen neuen Höchstwert erreicht. Das waren ein knappes Viertel mehr als noch 2005. Da lag der Stromverbrauch von Lichterketten & Co. laut dem Institut für Energiedienstleistungen ifed noch bei rund 409 Millionen Kilowattstunden – und bei Stromkosten von durchschnittlich 18,7 Cent je Kilowattstunde.

Anzeige

„Angesichts des aktuellen Strompreises von 26 Cent pro Kilowattstunde dürfte der Lichterglanz zur Weihnachtszeit für viele Verbraucher sicherlich kein allzu billiges Vergnügen sein“, erklärt Daniel Dodt vom Verbraucherportal TopTarif.de. Vor sieben Jahren hatten die adventlichen Stromkosten der Deutschen Verbraucher noch bei rund 76,5 Millionen Euro gelegen.

Sparpotenzial von bis zu 90 ProzentTrotz der derart deutlich gestiegenen Stromkosten nutzen die Deutschen die Sparpotenziale bei der Adventsbeleuchtung offenbar noch lange nicht aus. Wer nicht auf Kerzenschein setzen wolle, könne den Energieverbrauch durch den Einsatz moderner LED-basierter Weihnachtslichter um 80 bis 90 Prozent senken, rechnet der Toptarif-Experte vor. Mancher klassische Zehn-Meter-Lichtschlauch komme auf eine Leistung von 100 bis 150 Watt.

Bei zwölf Stunden Brenndauer pro Tag summiere sich der Gesamtverbrauch zwischen 1. Advent und 6. Januar alleine für diese einzelne Leuchtelement auf 43 bis 65 Kilowattstunden – und Stromkosten von 11,20 bis 16,85 Euro. „Bei modernen LED-Lichtschläuchen hingegen liegt der Bedarf häufig unter 20 Watt oder weniger als 2,25 Euro während der gesamten Advents- und Weihnachtszeit“, so Strom-Experte Dodt. Zudem gleiche die deutlich längere Lebensdauer von 15.000 bis 20.000 Stunden Brenndauer den höheren Anschaffungspreis der LED-Leuchten relativ schnell aus.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%