Trotz Protesten: Philadelphia beschließt als erste US-Großstadt eine Zuckersteuer

Trotz Protesten: Philadelphia beschließt als erste US-Großstadt eine Zuckersteuer

Bild vergrößern

Anfang Juni demonstrierten aufgebrachte Soda-Fans gegen eine Steuer.

In Philadelphia ist jeder zweite übergewichtig - nun will die Stadt eine Zuckersteuer für Softdrinks einführen.

Philadelphia führt als erste Großstadt der USA eine Steuer auf Limonaden ein. Der Stadtrat stimmte Ende vergangener Woche für die Steuer von 1,5 Dollarcent pro Unze für alle zuckerhaltigen Getränke und Light-Limonaden. Umgerechnet ist das ein US-Dollar pro Zwei-Liter-Flasche. Für eine handelsübliche Cola-Dose sind 18 Cent (16 Euro-Cent) fällig. In Kraft tritt das Gesetz am 1. Januar 2017.

Bisher gibt es in den USA nur in der kalifornischen Stadt Berkeley ein solches Gesetz. In mehr als 30 anderen Städten und Staaten scheiterten ähnliche Pläne in den vergangenen Jahren. Auch in Philadelphia hatte die Getränkeindustrie Millionen Dollar für Werbung gegen das Gesetz ausgegeben und darin gewarnt, dass letztlich die Kunden für die Mehrkosten aufkommen müssten.

Anzeige

Die Demonstranten, die sich bis zuletzt gegen die Steuer aussprachen, sehen darin eine Benachteiligung armer Familien. Befürworter argumentieren vor allem mit Gesundheitsargumenten: In Philadelphia sind mehr als 68 Prozent der Erwachsenen und 41 Prozent der Kinder übergewichtig.

Eine US-Studie von 2010 hat gezeigt, dass über die Hälfte aller Zuckerzusätze in der Ernährung von US-Amerikanern von Getränken kommen, vor allem aus Säften und Limonaden. Der demokratische Bürgermeister von Philadelphia, Jim Kenney, sagte dem Stadtrat außerdem, dass die neue Steuer jedes Jahr rund 90 Millionen Dollar in die Kassen spülen werde, die in Kindertagesstätten, Schulen und Freizentzentren investiert werden sollen.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%