Weihnachtsgeschenke: 6 grüne Ideen für den Einkaufsendspurt

Weihnachtsgeschenke: 6 grüne Ideen für den Einkaufsendspurt

von Jonas Gerding

Faire Kleidung, aufgerüstete E-Bikes und wasserstoffbetriebene Spielzeugautos: ein halbes Dutzend Weihnachtstipps für Kurzentschlossene.

Das letzte Wochenende vor Weihnachten ist in vollem Gange. Hier sind deshalb sechs Fundstücke für Kurzentschlossene, die noch immer nicht alle Geschenke besorgt haben. Und falls die Post zu langsam ist, tut es zur Not ja auch immer ein Gutschein für das Lieblingsgeschenk.

1. Faire Kleidung von ArmedangelsNachhaltige Kleidung hat längst das Nischendasein verlassen. So war das auch bei den beiden Gründern von Armedangels. An den ersten Ideen sozial hergestellte Bio-Klamotten haben sie noch in der WG gefeilt. Klar war dabei stets: Nur was gut aussieht, lässt sich eines Tages auch im großen Stil verkaufen. Mittlerweile hat das Kölner Modelabel bis auf Unterwäsche und Schuhe fast alles im Sortiment - preislich von rund 10 bis 400 Euro.

2. Das versteckte E-Bike im Hinterrad

Gerade auf längeren Strecken wird das E-Bike eine echte Alternative zum Auto. Leider ist so eine Neuanschaffung nicht gerade günstig. Und ein ausrangiertes Rad im Keller ist alles andere als nachhaltig. FlyKly hat deshalb das Smart Wheel entwickelt. In der Mitte der Felge ist eine kreisrunde Schreibe angebracht, in der sich Elektromotor und Akku verstecken. Wer also sein Rad aufrüsten muss, braucht nur das Hinterrad auszutauschen. Kosten für die Vorbestellung: 590 Euro.

Anzeige

3. Der Echtzeit-Energie-Messer für die Dusche

Der Amphiro a1 ist etwas für eifrige Energiesparer. Das Gadget wird im Bad installiert und misst in Echtzeit unter anderem Temperatur, Wassermenge, Energieeffizienz und Duschdauer. Mit diesen Fakten vor Augen scheinen wir unser Duschverhalten zu ändern, hat die ETH Zürich herausgefunden: Der durchschnittliche Haushalt würde so 443 Kilowattstunden Strom und 8500 Liter Wasser im Jahr sparen. Das entspricht ungefähr 110 Euro. Da sind die Anschaffungskosten von etwa 60 Euro nach fast einem halben Jahr schon wieder eingeduscht.

4. Mit Wasserstoff angetriebenes Spielzeugauto

Das i-H2GO sieht aus wie ein futuristisches Spielzeugauto und erlaubt tatsächlich ein Blick in die Zukunft. Denn das ferngesteuerte Fahrzeug flitzt klimaschonend über den Apshalt. Das System dahinter: Solarzellen sorgen für die nötige Energie, die das Wasser in einer Nachfüllstation in die beiden Grundstoffe Sauer- und Wasserstoff teilen. Der Wasserstoff treibt dann den Motor des kleinen Rennautos an, das mit dem Smartphone gesteuert wird. Preis: 174 Euro.

5. Plastikfreie Wasserflasche zum Nachfüllen

Das Pfandsystem für Plastikflaschen ist ein ökologischer Fortschritt. Noch besser ist es aber, gar nicht erst zur PET-Pulle greifen zu müssen. Die wiederauffüllbare Flasche Klean Kanteen besteht aus Bambus, Silikon und Edelstahl. Sie ist frei von Lack und der chemischen Verbindung BPA, die viele andere Hersteller verwenden. Preis: ab 36 Euro.

6. Lounge-Sessel aus recyceltem Plastik

Die Inspiration für seine Lounge-Garnitur hat der amerikanische Designer Stephen Burks in Entwicklungsländern gefunden. Dort wird oft mit den Materialien kaputter Gegenstände improvisiert und Neues geschaffen - wie Sitzgelegenheiten. Ähnlich arbeitet auch Burks: Das Flechtwerk des Lounge-Sessels Dala besteht unter anderem aus wiederverwerteten Lebensmittelverpackungen. Das edle Recycling-Werk des Händlers Dedon hat allerdings auch einen stolzen Preis: rund 1500 Euro.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%