News: Altmaier will strenge Auflagen für Fracking verhindern

News: Altmaier will strenge Auflagen für Fracking verhindern

von Benjamin Reuter

Software könnte Stromnetz-Ausbau teilweise überflüssig machen, Versauerung der Ozeane kostet Milliarden

Fracking: Das Thema Fracking entzweit die Große Koalition: Kanzleramtschef Peter Altmaier blockiert einen Gesetzentwurf, der die umstrittene Gasgewinnung streng reglementieren soll. Der Protest von SPD-Fachpolitikern ist scharf. (Spiegel)

Energiewende: 36 neue Stromautobahnen werden durch den Atomausstieg und die Energiewende in Deutschland erforderlich. Über den Verlauf der Leitungen sind sich Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel uneinig. (Berliner Zeitung)

Anzeige

Energiewende II: Laut einer Studie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) kann mit der richtigen IT auf Zehntausende Kilometer neuer Stromtrassen verzichtet werden. Zudem könnten die pro Jahr zusätzlich anfallenden Betriebskosten um ein Fünftel niedriger ausfallen. (Datacenter Insider)

Frankreich: Auch der deutsche Nachbar versucht sich derzeit an einer Art Energiewende. Der Experte Severin Fischer von der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin hat sich die Details in einem ausführlichen Papier angeschaut. Zu finden ist es unter diesem Link. Das Fazit: Die Ziele sind ehrgeizig. Aber zentrale Fragen sind noch unbeantwortet.

Klimawandel: Wie eine aktuelle Studie zeigt, kosten nicht nur vermehrte Hitzewellen und Stürme auf Grund des Klimawandels Geld. Auch die Versauerung der Ozeane hat nun ein Preisschild: Rund eine Billion Dollar. (Ecowatch)

Klimawandel II: Das Eis in der Antarktis ist so ausgedehnt wie seit Beginn der Messungen nicht. Allerdings ist der Gewinn in der südlichen Hemisphäre nichts gegen den Verlust des Eises in der Arktis, der drei Mal so groß ausfällt. (Eurekalert)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%