News: Bauern leiden unter weiter sinkenden Milchpreisen

News: Bauern leiden unter weiter sinkenden Milchpreisen

von Peter Vollmer

Die Milchpreise sinken unter 20 Cent, Bauern, Supermärkte und die Politik kritisieren sich gegenseitig.

Die Ähnlichkeiten zwischen dem weltweiten Ölpreis und dem deutschen Milchpreis sind auffällig: Beide sinken ins Bodenlose, doch die produzierten Mengen steigen immer weiter. Nun hat der Milchpreis erstmals die Grenze von 20 Cent pro Kilogramm unterschritten. Wie die FAZ berichtet, will die Bundesregierung deshalb eingreifen: Sofortige Hilfszahlungen von 60 bis gut 100 Millionen Euro seien im Gespräch.

Alleine mit dem Wegfall der Milchquotenregelung ist das nicht zu erklären - zwar wird derzeit EU- und weltweit etwas mehr Milch produziert, dennoch kaufen die allermeisten Kunden in den Kühlregalen der Supermärkte deutsche Milch. Auf eben jene Discounter schimpfen nun die Bauern: Aldi, Lidl, Norma und Rewe hatten in der vergangenen Woche den Verkaufspreis für Frischmilch von 59 auf 46 Cent je Liter gesenkt. Auch die CDU gebe dem Handel die Hauptverantwortung.

Anzeige

Deshalb überlege man im Bundestag bereits, den Bauern Mengenabsprachen zu erlauben. Und Unions-Agrarminister Christian Schmidt wird wohl zusätzlich empfehlen, sich zu spezialisieren und auf tierfreundlichere Haltungsformen zu wechseln. Für Spiegel Online ist aber nicht nur das Überangebot in ganz Europa für den Preissturz verantwortlich, auch die schwache Nachfrage aus China, das russische Lebensmittelembargo und die steigende Produktion in Ländern wie Neuseeland und den USA würde mit hineinspielen.

Das Nachhaltigkeits-Portal Utopia ruft bereits dazu auf, keine Milch mehr beim Discounter zu kaufen. Analog zum Ölpreis bleibt aber der Verdacht, dass nicht nur die Marktmacht der Discounter den Preis drückt, sondern dass unter Deutschlands Bauern derzeit ein Verdrängungswettbewerb stattfindet. Ob dieser nach allen ökonomischen Regeln die Kleinbauern aus dem Markt drängen und die Preise niedrig halten wird, oder ob - ganz unkapitalistisch - idealistische Kunden ein Überleben der Kleinbauern sichern können, wird sich aber wegen der millionenschweren Staatsunterstützungen wohl nicht zeigen können.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%