News: Bund hilft Brasilien beim Kohleausstieg

News: Bund hilft Brasilien beim Kohleausstieg

Der Bund leistet finanzielle Unterstützung für erneuerbare Energien in Brasilien, der Klimawandel bedroht die Wirtschaft und weitere Schlagzeilen.

Erneuerbare Energien: Deutschland hilft Brasilien finanziell beim Kohleausstieg. Mit 550 Millionen Euro unterstützt die Bundesregierung den Klimaschutz in dem südamerikanischen Land. Das Geld soll vor allem erneuerbare Energien fördern und den Schutz des Tropenwaldes in Brasilien finanzieren. Weiterleisten bei Zeit Online...

Erderwärmung: Der Klimawandel beschreibt längst nicht mehr ein Zukunftsszenario. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes ist die Erderwärmung mindestens für die nächsten 100 Jahre unumkehrbar. Das hat gravierende Folgen für die Bevölkerung und die Wirtschaft hierzulande, zeigt eine Untersuchung im Auftrag der Grünen. Demnach leiden besonders Städter unter den höheren Temperaturen. Die steigende Hochwassergefahr beeinträchtigt aber auch die Wirtschaft: Landwirte müssen beispielsweise mit zunehmenden Ernteschäden rechnen. Weiterlesen bei der Frankfurter Rundschau...

Anzeige

Windparks: Mecklenburg-Vorpommern gilt als Vorreiter der Windkraft. Doch obwohl die Bürger der erneuerbaren Energie grundsätzlich positiv gegenüber stehen, wächst der Widerstand gegen Windparks im eigenen Umkreis. Die Landesregierung will das ändern und die Betreiber künftig verpflichten, 20 Prozent der Anteile den Bürgern und Kommunen zum Kauf anzubieten. Die Logik: Wer von der Energiewende profitiert, wird sie eher unterstützen. Weiterlesen beim Deutschlandfunk...

Wälder: Nicht jeder Baum verträgt sich gut mit einem anderen. Eine Eiche harmoniert nicht mit einer Buche, eine Erle nicht mit einer Tanne. Mischwälder, in denen auf die Befindlichkeiten der Pflanzen geachtet werden, gelten deshalb als widerstandsfähiger. In Sachsen bauen Förster nun ganze Wälder um – denn eine gute Mischung hilft den Bäumen auch beim Klimawandel. Weiterlesen bei Welt Online...

Stadtteil: Die USA mögen Vorreiter in vielen Bereichen sein, in Sachen Nachhaltigkeit gilt das eher selten. In Austin soll sich das ändern: Dort plant ein Deutscher einen Stadtteil, der ohne Energie auskommen will. Schon im Frühjahr 2016 sollen in der texanischen Stadt erste Familien in die neue Siedlung einziehen. Weiterlesen bei der Süddeutschen Zeitung...

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%