News: Bundesregierung einigt sich auf Kaufprämie für E-Autos

News: Bundesregierung einigt sich auf Kaufprämie für E-Autos

Beim Kauf von einem Elektroauto können Käufer auf staatliche Unterstützung von 4000 Euro hoffen. Die Prämie soll möglicherweise schon ab Ende Mai gelten.

Die Bundesregierung hat nach einem Treffen im Kanzleramt mit Vertretern der Autoindustrie und von Verbänden beschlossen, den Kauf von Elektroautos mit 4000 Euro pro Fahrzeug zu fördern. Das berichtet der Deutschlandfunk mit Bezug auf Regierungskreise.

Die Förderperiode solle sehr bald beginnen, im Gespräch sei sogar schon ein Beginn für die zweite Hälfte des Mai, heißt es. Weiterhin sei beschlossen worden, dass es keine Beschränkung auf einheimische Hersteller geben solle, wohl aber werde eine Obergrenze von 60.000 Euro Verkaufspreis in Erwägung gezogen. So solle verhindert werden, dass die Prämie für Luxuswagen eingesetzt wird.

Anzeige

Insgesamt soll die Fördersumme wie in einem Entwurf vorgeschlagen 1,2 Milliarden Euro betragen, die jeweils zu Hälfte von Staat und Autoindustrie getragen wird. Eine Änderung gibt es aber wohl: Im ursprünglichen Vorschlag war man noch von 5000 statt 4000 Euro Förderung pro Auto ausgegangen. Im Falle der Hybrid-Fahrzeuge bleibt die Prämie wie vorgesehen bei 3000 Euro.

Politisch hat das Vorhaben unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen, die Koalition war sich nicht einig. Die SPD konnte sich eine "maßvolle Kaufprämie" gut vorstellen, aus Teilen der Unionsfraktion war hingegen zu verlauten, es handle sich bei der Förderung um einen "ordnungspolitischen Sündenfall". Die Opposition warnte vor Belastungen des Bundeshaushalts: Die Grünen fragten, warum alle Steuerzahler die Prämie mittragen müssten. Umweltverbände kritisieren die Unterstützung als falsches Signal an die Autoindustrie, die seit Monaten durch Abgasskandale in der Presse ist.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%