News: Bundesregierung schließt Haftungs-Schlupfloch für Atomkonzerne

News: Bundesregierung schließt Haftungs-Schlupfloch für Atomkonzerne

Der Energieverbrauch in Deutschland steigt, die Regierung will ein Schlupfloch für Atomkonzerne schließen: Die Presseschau.

Atomenergie: Jahrelang haben die Kernenergie-Produzenten vollmundig behauptet, ihre Folgekosten tragen zu können. Nun, wo es ernst wird, geraten sie aber vor allem durch den Preisdruck der Erneuerbaren in Schieflage. Die Bundesregierung will deshalb ein Gesetz abschaffen: Bislang erlischt fünf Jahre nach einer Konzernspaltung die Haftungspflicht. Für Eons neue Tochter Uniper etwa, die das Atomgeschäft übernimmt, eine traumhafte Regelung. Aber auch andere Fragen der Haftung will die Regierung klären, berichtet faz.net ...

Energieverbrauch: Der deutsche Stromverbrauch ist in der ersten Jahreshälfte 2015 um 0,7 Prozent gestiegen, der Erdgasverbrauch sogar um 13,6 Prozent. Die Gas-Steigerung ist vor allem mit dem besonders warmen ersten Halbjahr 2014 zu erklären - der Zehnjahresverbrauch sinkt nämlich weiterhin. Weitere Zahlen beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft ...

Anzeige

Kreditvergabe: Lange stand die Weltbank in der Kritik. Umweltzerstörungen konnten per Geldzahlung wiedergutgemacht werden, von ihr geförderte Projekte hatten Zwangsumsiedlungen nach sich gezogen. Nun hat sie eine Liste neuer sozialer und umweltpolitischer Kriterien für die Vergabe von Darlehen vorgelegt. Weiterlesen auf handelsblatt.com ...

Recycling: Urban Mining funktioniert auch unter der Stadt: Wie man Abfall aus dem Tunnelbau noch weiternutzen kann, beschreibt wiwo.de ...

Solarworld: Der Solarhersteller schraubt Absatz und Umsatz weiter hoch. Es reicht noch nicht, um in die Gewinnzone zu kommen - Ende des Jahres wollen die Bonner aber genau dort stehen. Weiterlesen auf handelsblatt.com ...

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%