News: Bundesregierung streitet um Windkraftausbau

News: Bundesregierung streitet um Windkraftausbau

Unions-Wirtschaftspolitiker wollen den Ausbau der Erneuerbaren stoppen. Das Netz könne nicht Schritt halten.

Der Wirtschaftsflügel der CDU bemüht sich darum, den Ausbau der Erneuerbaren einzuschränken. Als Begründung dienen festgelegte Zahlen im Koalitionsvertrag, schreibt die taz. Bis zu 45 Prozent Erneuerbare für 2025 stehen dort. Nun ist auch eine Passage zum Zubau aus dem Entwurf für die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes verschwunden.

Eigentlich sollte es ein gutes Zeichen sein: Die Energiewende geht voran, günstiger und sauberer Strom lässt sich in immer größeren Teilen produzieren und kann damit mehr und mehr Kohlestrom ersetzen. Zumal eine Prozentzahl wenig aussagekräftig ist, wird Ökostrom künftig doch auch im Verkehr und womöglich auch zum Heizen eingesetzt.

Anzeige

In einem Kommentar mutmaßt die Tageszeitung, dass der Wirtschaftsflügel der Union nicht einsehen wolle, "dass die Schlacht um die Energiewende längst entschieden ist". Die Unionspolitiker hatten damals die Befürchtung geäußert, dass der Netzausbau nicht Schritt halten könne. Deshalb sei es nötig "auf Sicht zu fahren".

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%