News: Bundesregierung will Nordsee-Fischfang verbieten

News: Bundesregierung will Nordsee-Fischfang verbieten

Der Fischfang soll beschränkt werden, um Tiere in der Nordsee besser zu schützen. Greenpeace geht die Maßnahme nicht weit genug.

In Teilen der Nordsee soll der kommerzielle Fischfang künftig das ganze Jahr über verboten sein, um bedrohte Tierarten besser zu schützen. „Erstmals haben wir uns innerhalb der Bundesregierung auf Beschränkungen der Fischerei in den Meeresnaturschutzgebieten geeinigt“, sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) im Gespräch mit den Zeitungen der Funkmediengruppe. „Wir brauchen diese Beschränkungen, damit Seevögel, Fische und Schweinswale dauerhaft in der Nordsee leben können.“

Während der deutsche Fischereiverband die Entscheidung als gravierend bezeichnete und sie scharf kritisierte, geht die Maßnahme der Umweltschutzorganisation Greenpeace nicht weit genug. So sei es mindestens ebenso wichtig, ähnliche Regelungen für die Ostsee zu beschließen und umzusetzen, sagte Greenpeace-Fischereiexperte Thilo Maack. Es sei zudem überhaupt nicht nachvollziehbar, wieso die Krabbenfischerei teilweise von den Maßnahmen ausgenommen sein solle. "Gerade die deutschen Krabbenfischer zerstören den Nationalpark-Wattenmeer und weitere Meeresschutzgebiete", sagte Maack.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%