News: Deutscher E-Auto-Fortschritt kommt aus den Unternehmen

News: Deutscher E-Auto-Fortschritt kommt aus den Unternehmen

E-Autobauer zweifeln am Regierungs-Ziel, bis 2020 eine Million Fahrzeuge auf der Straße zu haben.

E-Autos: Die Bundesregierung wollte bis 2020 eine Million E-Autos auf die Straße gebracht haben - ein Ziel, das die Autobauer mittlerweile unerreichbar nennen. Dass sie dabei nach mehr staatlicher Unterstützung überrascht nicht. Gute Argumente haben sie, angesichts der Förderung in anderen Ländern, trotzdem. Weiterlesen beim Handelsblatt ...

E-Auto-Stecker: Der Mittelständler Mennekes ist Entwickler des gängigen Steckers, mit dem E-Autos aufgeladen werden. Wie er mithilfe von Fußball und Politik den Markt erobern konnte, hat die Süddeutsche Zeitung in einem spannenden Artikel aufgeschrieben.

Anzeige

Klimaschutz: Die Chancen, dass es Ende des Jahres einen UN-Klimaschutzvertrag gibt, stehen gut. Um den Klimaschutz selbst ist es deutlich weniger gut bestellt. Dennoch könnte ein Vertrag dafür sorgen, dass die globale Erwärmung wenigstens um ein paar Zehntelgrad verringert wird, kommentiert die taz ...

Milchpreise: Die französischen Bauern haben staatliche Hilfen zugesagt bekommen, die deutschen würden nun gerne nachziehen. Auch Maßnahmen wie eine "Abschlachtprämie" für Milchkühe sind im Gespräch. Gibt es möglicherweise einfach zu viele Milchbauern? Weiterlesen bei der FAZ ...

Gesundheit: Zu wenig Bewegung, schlechte Ernährung, wenig Schlaf, Suchtmittelkonsum oder Ermattung durch die Dauernutzung digitaler Medien: Darüber klagen schon Azubis, hat die AOK in einer Studie herausgefunden. Die Jobs, in denen es besonders schlimm ist überraschen wenig. Die Lösung wäre eine Betriebliche Gesundheitsprophylaxe - nur, welches Pflegeheim, welcher Callcenter bietet eine solche an? Weiterlesen bei der WiWo ...

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%