News: Energieverbrauch in Deutschland deutlich gestiegen

News: Energieverbrauch in Deutschland deutlich gestiegen

Der Weltenergiebericht warnt davor, Risiken für die globale Energieversorgung zu unterschätzen, Hamburgs Busse werden grün und weitere Meldungen.

Energiewende: Natürlich müssten Kohlemeiler vom Netz gehen, denn alles andere gefährde die Energiewende. Das wisse auch Vizekanzler Gabriel, der lieber Horrorszenarien verbreite, kommentiert ZEIT ONLINE den Disput zwischen Wirtschaftsminister und Umweltministerin.

Energieeffizienz: Der Energieverbrauch privater Haushalte ist trotz aller Sparappelle im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Mit ihrem "Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz" (NAPE) will die Bundesregierung den deutschen Primärenergieverbrauch nun bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent gegenüber 2008 verringern. (Die Welt)

Anzeige

Weltenergiebericht: In ihrem Jahresbericht ruft die Internationale Energieagentur dazu auf, die Risiken für die globale Energieversorgung nicht zu unterschätzen. Fallende Ölpreise bedrohten dringend nötige Investitionen. (Die Welt)

Elektromobilität: E-Autos und Hybridfahrzeuge sind teuer. Doch dank vieler Preissenkungen sind die Marktpreise der Autos ständig in Bewegung. Der Focus nennt die besten Angebote in drei Preisklassen von 10.000 bis 50.000 Euro.

Fußball: Eintracht Frankfurts Reservekeeper Timo Hildebrand (35) setzt sich für Tiere und Umwelt ein. Für die Tierschutz-Organisation Peta ließ sich Hildebrand mit blutigen Torwart-Handschuhen ablichten. Das nächste Projekt von Hildebrand: ein Elektro-Auto. „Es muss das Bewusstsein in der Gesellschaft verankert werden, dass es sich lohnt, sorgsam mit seiner Umwelt umzugehen“, so der Torhüter. (Bild)

Hamburg: Hamburgs Busse werden grün – zumindest, wenn es nach Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) geht. Um Abgase zu verringern und die Umwelt zu schonen, sollen ab 2020 nur noch Busse mit emissionsfreien Antrieben angeschafft werden. (Hamburger Morgenpost)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%