News: Energiewende kostet 28 Milliarden Euro, Kraftwerke vor der Schließung

News: Energiewende kostet 28 Milliarden Euro, Kraftwerke vor der Schließung

Die Kohleproteste gehen weiter, Köln ist die staureichste Stadt Deutschlands - unsere News.

Energiewende I: Die deutschen Versorger wollen offenbar immer mehr konventionelle Kraftwerke stilllegen. Die Rede ist nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung von neun mehr als noch zu Jahresbeginn. Die Kraftwerke seien nach Betreiberangaben nicht mehr rentabel. Vor allem Industrievertreter kritisieren die Kosten der Energiewende - überraschend, angesichts der milliardenschweren Energiesubventionen für große Teile der Industrie, die am Ende ebenfalls die Verbraucher tragen. Weiterlesen bei bild.de oder faz.net...

Energiewende II: Die Kosten der Energiewende belaufen sich auf 28 Milliarden Euro. Das hat das Institut der deutschen Wirtschaft Köln für das Handelsblatt errechnet. Für einen Haushalt mit einem Stromverbrauch von 3500 Kilowattstunden bedeutet das Kosten von 270 Euro jährlich. Koalitionspolitiker sehen Handlungsbedarf, dürften dabei aber vor einem Dilemma stehen, denn die Subventionen für fossile Energien sind in Deutschland noch höher. Weiterlesen bei Handelsblatt Online...

Anzeige

Kohleproteste: Musiker des mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichneten Orchesters "Lebenslaute" und Demonstranten haben am Sonntag den Tagebau Hambach blockiert. Mehrere Bagger und Förderbänder im RWE-Tagebau mussten zeitweise angehalten werden. Erst vor einer Woche hatten Aktivisten den Tagebau Garzweiler gestürmt und die Arbeiten vorübergehend gestoppt, der einhergehende Polizeieinsatz hatte Diskussionen ausgelöst. Weiterlesen bei der tageszeitung...

Verkehr: Köln ist die staureichste Stadt Deutschlands. Fast drei volle Tage standen Autofahrer 2014 in der Rheinmetropole im Stau. Damit löste Köln Stuttgart ab und liegt nach London und Brüssel europaweit auf Platz drei des unrühmlichen Staurankings Inrix. Insgesamt hat sich die Verkehrssituation in deutschen Städten verschlechtert. Weiterlesen bei faz.net...

Landwirtschaft: Deutsche Bauern haben gegen aus ihrer Sicht ruinöse Milchpreise einen bundesweiten Protest gestartet. Heute startet eine einwöchige Traktoren-Staffelfahrt von Landwirten aus der ganzen Republik, die mit einer Kundgebung in München enden soll. Die Bauern erhalten derzeit etwa 30 Cent pro Kilogramm Milch, die Produktionskosten lägen allerdings bei 35 Cent pro Kilogramm, geben die Bauern an. Weiterlesen bei wiwo.de...

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%