News: Erneuerbare waren die wichtigste Stromquelle im Jahr 2014

News: Erneuerbare waren die wichtigste Stromquelle im Jahr 2014

von Benjamin Reuter

Panne in ukrainischem Atomkraftwerk, Addis Abeba bekommt U-Bahn und weitere Meldungen.

Energiewende: Sonne, Wind, Wasser und Biogas stellen im deutschen Strommix erstmals mit 25,8 Prozent den größten Posten. Auf Platz zwei kommt die Braunkohle mit 25,6 Prozent, der Anteil von Steinkohle und Atomkraft lag bei 18 und 15,9 Prozent. Das zeigen Berechnungen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW. (Spiegel)

Mobilität: Addis Abeba, die Hauptstadt Äthiopiens, wird voraussichtlich im Januar 2015 als erste afrikanische Hauptstadt südlich der Sahara eine U-Bahn eröffnen. Unternehmen aus China bauen die zwei insgesamt 32 Kilometer langen Linien. (Reuters)

Anzeige

Mobilität II: Volvo will auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas Technik vorstellen, mit der Radfahrer im Straßenverkehr besser geschützt werden. Das Telefon des Radfahrers wird dabei mit einem GPS-System von Volvo verbunden. Nähern sich Radler und Auto schlägt das System Alarm. (Autoblog)

Tesla: Der kalifornische E-Auto-Bauer hat über die Feiertage einige Neuerungen an seinem Roadster präsentiert. Wichtigstes Feature vielleicht: Der Wagen soll nun mit einer Batterieladung 400 Meilen weit fahren (ca. 640 Kilometer). Die neuen Batterien haben 31 Prozent mehr Kapazität als ihre Vorgänger aus dem Jahr 2008. (Forbes)

Ukraine: Am Atomkraftwerk Saporischja in der Ukraine gab es wenige Wochen nach einer Panne erneut ein technisches Problem: Einer der Reaktoren musste abgeschaltet werden. Erhöhte Radioaktivität ist nicht aufgetreten. (Spiegel)

Großbritannien: Bis zum Ende des Jahrhunderst werden auf der Insel rund 7000 Häuser dem steigenden Meeresspiegel und der Erosion der Küste zum Opfer fallen, wie der Guardian berichtet. Insgesamt haben die betroffenen Grundstücke einen Wert von mehr als einer Milliarde Pfund.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%