News: Erster genveränderter Apfel zugelassen

News: Erster genveränderter Apfel zugelassen

von Benjamin Reuter

Preise für Solarstrom könnten bis 2020 um 30 Prozent sinken, VW steckt Millionen Dollar in Ladesäulen und weitere Meldungen

Landwirtschaft: In den USA ist jetzt der erste genveränderte Apfel zugelassen worden. Kreiert hat ihn ein kanadisches Unternehmen. Der beworbene Vorteil: Aufgeschnitten wird er an der Luft nicht mehr braun. (The Ecologist)

Unternehmen: Der US-Elektroautobauer Tesla hat bisher 50 Millionen Dollar in seine Batteriefabrik Gigafactory im Bundesstaat Nevada investiert. Fünf Milliarden sollen es werden. (Venturebeat)

Anzeige

Unternehmen II: Um einen Job bei einem Apple-Zulieferer zu ergattern, bezahlten Arbeiter in Asien teils horrende Vermittlungsgebühren. Diese Praxis hat der iPhone-Hersteller nun gestoppt – und Einblick in die Arbeitsbedingungen gegeben. (Handelsblatt)

Solarkraft: Bis 2020 könnten die Preise für Solarstrom um weitere 20 bis 30 Prozent sinken, glaubt der Analyst und PV-Experte der Deutschen Bank Vishal Shah. (Solarserver)

Elektromobilität: Volkswagen investiert in den USA zehn Millionen Dollar in den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektroautos stecken. Schwerpunkt sind die Ost- und Westküste der USA. (Cleantechnica)

Rohstoffe: Die Förderung von Erdgas kann Erdbeben auslösen. Energiekonzerne haben die Gefahren jedoch ignoriert, wie nun eine Untersuchungskommission in den Niederlanden berichtet. Bei Europas größtem Gasfeld in Groningen, wo die Beben auftreten, sei es allein darum gegangen, so viel Gas wie möglich zu fördern. Eine Analyse über die Folgen für die europäische Gasversorgung gibt es hier. (Spiegel)

Biokraftstoffe: Derzeit erarbeiten Experten auf EU-Ebene neue Vorgaben für die Biokraftstoff-Industrie. Die soll nachhaltiger arbeiten. Das aber könnte das Aus für viele Unternehmen bedeuten, berichtet die Energy Post.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%