News: EU will Atomkraft stärker fördern als gedacht

News: EU will Atomkraft stärker fördern als gedacht

von Anna Gauto

Klimawandel verstärkt Dürre in Kalifornien, WWF-Report schlägt wegen Ressourcenverbrauch Alarm und weitere Meldungen.

Atomkraft: Der scheidende EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia will den Briten Milliarden-Subventionen für den Betrieb eines Atomkraftwerks genehmigen. Die Zugeständnisse gehen weiter als angenommen. Vorgesehen ist zudem eine Art Versicherung für die Betreiber, sollten künftige britische Regierungen ihre Energiepolitik ändern. Dann müssten die Steuerzahler einspringen, um die Entlohnung der Betreiberfirma zu garantieren, wie der Spiegel schreibt.

Windkraft: Schätzungen zufolge werden allein in Deutschland jährlich Tausende Fledermäuse von Windrädern erschlagen. Forscher haben nun womöglich die Ursache gefunden: Die Tiere verwechseln die Anlagen mit Bäumen. (Die Welt)

Anzeige

Ressourcen: Immer höher, schneller, weiter: Beim Raubbau an der Natur scheint kein Ende in Sicht. Ein neuer Report des WWF zeigt, dass auch die Deutschen nicht unwesentlich daran beteiligt sind. (Focus)

Kriminalität: Das Bundeskriminalamt (BKA) und die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt fahnden nach zwei mutmaßlichen Hintermännern einer Bande, die im Handel mit Umwelt-Zertifikaten rund 136 Millionen Euro Umsatzsteuer hinterzogen haben sollen. (Lahrer Zeitung)

Smart Grid: Durch intelligente Zähler sollen Millionen Verbraucher von niedrigen Strombörsenpreisen profitieren. Doch die Planung der Infrastruktur wird zum Bürokratie-Marathon. Jetzt droht das Projekt zu scheitern. (Spiegel)

Klimawandel: Treibhausgase begünstigen ein penetrantes Hoch über dem Pazifik, das Regen von Kalifornien abhält. Die Folge ist eine extreme Dürre: Auf Plantagen und in Vorstadtgärten versiegen die Brunnen, Bürger sind auf gespendetes Flaschenwasser angewiesen. (Süddeutsche Zeitung)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%