News: Experten bei Fracking-Anhörung im Bundestag uneins

News: Experten bei Fracking-Anhörung im Bundestag uneins

Trotz Expertenanhörung: Der Bundestag streitet weiter um das Fracking-Gesetz. Ein neuer Ökostrom-Rekord im Vereinigten Königreich; und weitere Schlagzeilen.

Fracking: Bei einer Anhörung im Bundestag zeigte sich, dass auch Experten die Gefahren von Fracking noch nicht ganz abschätzen können. Umweltverbände sind dagegen, (Wasser)-Wirtschaftsvertreter und kommunale Experten sagen "Ja, aber ...". Eine deshalb angedachte Expertenkommission steht aber ebenfalls in der Kritik. Weiterlesen bei der Süddeutschen Zeitung ...

Erneuerbare I: Am Wochenende verzeichnete das Vereinigte Königreich einen Rekordanteil der erneuerbaren Energien an der Stromversorgung. 43 Prozent Ökostrom standen dabei sieben Prozent Kohle gegenüber. Grund war ein gleichermaßen windiger wie sonniger Samstagnachmittag. Weiterlesen bei The Ecologist ...

Anzeige

Erneuerbare II: South Australia hat am vergangenen Wochenende aus Versehen gezeigt, wie Stromversorgung ohne die sogenannte Grundlast durch Kohlekraftwerke aussehen kann. Ein Brand in der größten Braunkohle-Anlage sorgte nämlich dafür, dass Windenergie die Grundlast übernehmen konnte und Reserve-Gaskraftwerke erst Tage später eingeschaltet werden mussten. Weiterlesen bei Reneweconomy ...

Tierschutz: Die Modemarke Benetton verzichtet ab sofort auf Angorawolle. Nachdem Tierschutzorganisationen die unappetitlichen Zustände in chinesischen Angora-Farmen an die Öffentlichkeit gebracht hatten, sah sich das italienische Unternehmen dazu gezwungen, die Verwendung des weichen Kaninchenfells zu stoppen. Weiterlesen im Veganblog ...

Tesla: Der E-Auto-Hersteller startet seine "Gigafactory" mit Experten aus Fernost: Panasonic, das selbst an der Fabrik beteiligt ist, will hunderte Mitarbeiter entsenden, um einen reibungslosen Produktionsstart sicherzustellen. Außerdem stecken die Japaner wie angekündigt eine halbe Milliarde Dollar an Investitionen in das Werk. Weiterlesen im Autoblog ...

Google: Der Datendienstleister will bis 2020 seinen Strom komplett aus Erneuerbaren beziehen. Die Energiewende bei Google ist aufgrund des hohen Strombedarfs allerdings nicht ganz einfach. Weiterlesen bei der Süddeutschen Zeitung ...

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%