News: Googles selbstfahrendes Auto hat einen Unfall

News: Googles selbstfahrendes Auto hat einen Unfall

Googles selbstfahrendes Auto hatte einen bemerkenswerten Bagatellunfall.

Jeden Tag dürfte es weltweit Millionen Verkehrsunfälle geben, eigentlich wäre dieser Zusammenstoß eines Lexus mit einem Linienbus am 14. Februar in Mountain View, Kalifornien keine Meldung wert. Würde es sich nicht um ein fahrerloses Fahrzeug von Google handeln.

Diese haben zwar schon Unfälle hinter sich - doch nun übernimmt Google erstmals die Verantwortung und bestätigt, dass eine technische Unzulänglichkeit vorlag. Bislang beteuerte das Unternehmen, keinen Unfall verursacht zu haben.

Anzeige

Beim Spurwechsel sei Googles Fahrzeug mit einem Linienbus zusammengestoßen, berichtet die Süddeutsche Zeitung: Das Google-Fahrzeug habe sich bei geringer Geschwindigkeit eingeordnet, um rechts abzubiegen. Weil einige Sandsäcke auf einem Kanaldeckel im Weg lagen, hielt es an und ließ einige Autos vorbei. Dann begann es, das Hindernis zu umfahren. Dabei fuhr dem Wagen ein Bus auf.

Da das Google Car nur mit einer Geschwindigkeit von drei Kilometern pro Stunde unterwegs gewesen sei und auch der Bus nur etwa 24 km/h fuhr, gab es keine Verletzten. Nur der Kotflügel des Busses wurde beschädigt.

Ein Missverständnis, wie es auch Menschen nicht auflösen können - denn nicht nur die Software, auch die Testfahrer waren davon ausgegangen, dass der Busfahrer dem Wagen Vorfahrt einräumen würde. Der sah das allerdings anders. Die am Steuer sitzenden Mitarbeiter können eingreifen, wenn sie den Eindruck haben, dass die Software überfordert ist, berichtet die FAZ.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%