News: Investitionen in globale Energiewende steigen

News: Investitionen in globale Energiewende steigen

von Benjamin Reuter

Windkraft wegen Stürmen mit Rekordproduktion, Putenfleisch vom Discounter mit Keimen belastet und weitere Meldungen.

Energiewende: Elon und Felix, die zwei Orkantiefs vom Wochenende, haben für eine Rekord-Stromproduktion bei den deutschen Windanlagen gesorgt. Doch die Stromnetzbetreiber klagen über die dadurch enstandenen Schwankungen im Stromnetz. (Süddeutsche Zeitung)

Erneuerbare Energien: Die Investitionen in klimafreundliche Energieträger sind 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent gestiegen. Mit 310 Milliarden Dollar erreichten sie beinahe den Rekordwert von 2011, 318 Milliarden Dollar. Rund die Hälfte der Investitionen entfallen auf die Solarenergie, rund 100 Milliarden auf die Windenergie. China trug den größten Anteil der Investitionen. (Think Progress)

Anzeige

Erderwärmung: Eine Umfrage unter US-Ärzten ergab, dass ihre Patienten unter den Folgen des Klimawandels leiden. Genannt werden unter anderem Atembeschwerden durch verschmutzte Luft oder Waldbrände. (e360)

Städte: Futuristische Neubauten, Autobahnen in schwindelerregender Höhe, Fassaden aus Algen: So stellen sich Visionäre die Stadt der Zukunft vor – doch sie irren. Die WirtschaftsWoche bringt ein Multimedia-Spezial über die Stadt der Zukunft.

Ernährung: Putenfleisch vom Discounter ist offenbar häufig mit antibiotika-resistenten Keimen belastet. Die Umweltorganisation BUND fand bei einer Stichprobe in 50 von 57 Fleischstücken solche Bakterien. (Spiegel)

Mobilität: Ein US-Unternehmer lässt in China unter dem Namen Spira4U neuerdings Autos mit einer Karosserie aus Hartschaum fertigen. Die nur 9000-Dollar teuren Gefährte fahren mit Strom oder Erdgas und sollen die Zahl der Verkehrstoten senken. (Autoblog)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%