News: Kosten des Klimawandels grob unterschätzt

News: Kosten des Klimawandels grob unterschätzt

von Benjamin Reuter

BP verabschiedet sich von Biotreibstoffen, Details zur Ausschreibung von Solaranlagen vorgelegt und weitere Meldungen.

Erderwärmung I: Wie viel der Klimawandel die Menschheit kosten wird, darüber streiten Ökonomen. Derzeit rechnet die US-Regierung mit Kosten von 37 Dollar, die der Ausstoß von einer Tonne des Treibhausgases CO2 verursacht. Forscher aus Stanford glauben, dass dieser Wert viel zu niedrig angesetzt ist. Rechne man die negativen Auswirkungen des Klimawandels auf das Wirtschaftswachstum hinzu, lägen die Kosten eher bei 220 Dollar pro Tonne. (UPI)

Erderwärmung II: Das Jahr 2014 war das heißeste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen 1880. Die Durchschnittstemperatur über Land und Meeren lag um 0,69 Grad Celsius höher als die mittlere Temperatur des 20. Jahrhunderts, 13,9 Grad Celsius. Die US-Klimabehörde NOAA gab die neuen Zahlen bekannt. (Süddeutsche Zeitung)

Anzeige

Erderwärmung III: Der Klimawandel zwingt Eisbären, immer weiter nach Norden auszuweichen. Genetische Untersuchungen zeigen, dass der Trend mit der jüngsten Eisschmelze begonnen hat. (Spiegel)

Energiewende: Große Solarkraftwerke sollen in Deutschland künftig über Ausschreibungen gebaut werden. Bisher wird ihr Strom fest über 20 Jahre vergütet, die Vergütungshöhe wird vom Staat festgelegt. Details zu den Plänen der Bundesregierung bringt der Spiegel.

Energiewende II: Per Ausschreibung vergibt das Emirat Dubai heute schon Aufträge im Solarbereich. Eine der bisher größten gewann jetzt der saudische Energieversorger Acwa Power. Er wird in dem Land einen Solarpark mit 260 Megawatt Leistung bauen. Die Vergütung liegt bei nur fünf Eurocent (5,8 Dollarcent) pro Kilowattstunde und wird über 25 Jahre gezahlt. (Reneweconomy)

Biotreibstoffe: Der Ölriese BP verabschiedet sich von der Entwicklung von Biotreibstoffen aus Zellulose. Grob gesagt ging es darum, dass aus Pflanzenresten (zum Beispiel Grünschnitt) Sprit werden sollte. Bisher taugen nur die Früchte der Ackerpflanzen zur Treibstoffherstellung. Zwar ist Erdöl gerade billig, aber das muss nicht so bleiben. BP setzt mit dem Schritt auch seine Zukunftsfähigkeit auf's Spiel. (Biofuels Digest)

Weltwirtschaftsforum: In dieser Woche bringt das Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos politische und ökonomische Entscheidungsträger zusammen. Auf ihrer Agenda werden auch die Risiken für die Wirtschaft durch Klimawandel und Umweltzerstörung stehen. (Greenbiz)

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%