News: Millionen Kaffeebecher täglich im Müll

News: Millionen Kaffeebecher täglich im Müll

Jede Stunde landen 320.000 Kaffeebecher im Müll, der ägyptische Gasfund wirft Fragen auf und weitere Schlagzeilen.

Klimawandel: Nicht nur die Gletscher Südamerikas sind vom Klimawandel betroffen, auch in Alaska spürt man die Auswirkungen. US-Präsident Obama bereist den Bundesstaat im Norden zur Zeit, auch um auf die Probleme durch den Klimawandel hinzuweisen: „Es verändert bereits die Art und Weise, wie die Menschen in Alaska leben und gemessen an der einzigartigen Rolle Alaskas für das Weltklima wird es den Wandel beschleunigen, der unser aller Leben verändert“, zitiert ihn das Handelsblatt.

Gasfund: Das Gasfeld vor der Küste Ägypten ist wohl nicht so groß wie das Nordsee-Gasfeld, für ein zweites Saudi Arabien reicht es keinesfalls, sagt Energieexperte Steffen Bukold im Gespräch mit Spiegel Online. Sieben Milliarden Dollar müsste der italienische Versorger Eni, der das Feld entdeckte, wohl zur Erschließung in die Hand nehmen - und schließt deswegen einen teilweisen Verkauf nicht aus, berichtet das Handelsblatt.

Anzeige

Wegwerfkaffee: 320.000 Becher landen jede Stunde im Müll - sagt die Deutsche Umwelthilfe. Deshalb will sie mit einer Aktion für Mehrwegbecher werben und fordert einen Preis für To-Go-Pappbecher, berichtet die taz.

Kohle-Protest: Haben Polizei und Werkschutz bei Garzweiler zusammengearbeitet? Nicht nur die Aussagen von Demonstranten, auch Fotos zeigen recht eindeutig: Sie haben. Die Polizei will sich dazu allerdings weiterhin nicht äußern, und auch NRW-Innenminister Jäger zeigt sich an einer möglichen Aufklärung wenig interessiert, berichtet die taz und kommentiert: Vor allem den Grünen, SPD-Partner in der Landesregierung, dürfte ihre derzeitige Zurückhaltung in diesem Fall später auf die Füße fallen.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%