News: Mitarbeiter der Deutschen Bank wegen Betrugs mit CO2-Rechten angeklagt

News: Mitarbeiter der Deutschen Bank wegen Betrugs mit CO2-Rechten angeklagt

Unsere News: Geprellte Anleger in Spanien, CO2-Betrug in Deutschland.

CO2-Verschmutzungszertifikate: Der Fall eines sogenannten „Umsatzsteuerkarussells“ beschäftigt die Frankfurter Justiz seit Jahren. Mit zahlreichen Scheinfirmen hatten einige Unternehmer CO2-Zertifikate so häufig zwischen In- und Ausland verschoben, dass sie schließlich nie gezahlte Steuern zurückfordern konnten. Die Beteiligung der Deutschen Bank war von Anfang an bekannt – aber offensichtlich rechtlich nicht so sauber, wie das Unternehmen bislang behauptete. Denn nun stehen acht Mitarbeiter vor Gericht. Weiterlesen beim Handelsblatt …

Kohlekraft: In spätestens 25 bis 30 Jahren soll Schluss sein mit der Kohleenergie, das Ziel bestätigt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) in einem Interview mit der Zeit. Außerdem kritisiert sie ihren Koalitionspartner: Die Bundestagsfraktion der CDU/CSU habe sich mehrfach geweigert über den Vorschlag von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), eine Klimaabgabe für alte Kohlekraftwerke zu erheben, auch nur zu diskutieren. Auch für die Energieversorger findet Hendricks deutliche Worte: Der Sektor könne sich nicht darauf beschränken, seinen CO2-Ausstoß zu stabilisieren. Weiterlesen bei Zeit Online…

Anzeige

Solarsubventionen: Die spanische Regierung hat die Vergütungen für Solaranlagen gekappt. Ärgerlich für Investoren, die nun auf Gewinne verzichten müssen. Auch in Deutschland bereiten daher erste Kanzleien Klagen vor – eine schöne Gelegenheit, um sich die Lage der Investorenrechte in Europa vor TTIP anzuschauen. Weiterlesen beim Handelsblatt …

Bauernproteste: Französische Landwirte haben ihren Widerstand gegen fallende Preise für Agrarprodukte fortgesetzt und Straßen zwischen ihrem Heimatland und Deutschland beziehungsweise Spanien blockiert. Lastwagen, die Lebensmittel transportierten, zwangen die gewerkschaftlich organisierten Bauern zur Umkehr. Die  französische Regierung hatte bereits vergangenen Mittwoch ein Krisenprogramm mit Steuererleichterungen und Lohngarantien im Umfang von 600 Millionen Euro angekündigt, doch die Bauern protestierten weiter. Nach Regierungsschätzungen steht jeder zehnte französische Agrarbetrieb am Rande des Bankrotts. Weiterlesen bei faz.net…

EU-Ermittlungen: Die Europäische Union hat im vergangenen halben Jahr drei neue Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland im Umweltbereich eingeleitet. Außerdem habe die Bundesregierung nur eines der laufenden elf Verfahren erfolgreich abschließen können. Bei den aktuellen Verfahren geht es um eine Richtlinie, nach der Deutschland nicht genügend Flächen unter Naturschutz gestellt hat. Außerdem sei bei der Genehmigung des Kohlekraftwerks Moorburg der Naturschutz zu kurz gekommen. Beim dritten Verfahren geht es um Grenzwerte für Stickstoffoxid, die Deutschland regelmäßig überschritten habe. Weiterlesen bei taz.de…

Akkus: Voltabox, Tochter des deutschen Automobilzulieferers Paragon, eröffnet eine Fabrik für Lithium-Ionen-Akkus in Texas. Die Anlage wird gleichzeitig Sitz einiger deutscher Partner. Paragon hat den Markt für E-Bus-Akkus im Blick – und offensichtlich auch den amerikanischen. Weiterlesen bei Cleantechnica …

 

 

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%